Gnocchi alla romana


Rezept speichern  Speichern

Überbackene Grießgnocchi

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.01.2006 877 kcal



Zutaten

für
1 Liter Milch
250 g Grieß (Hartweizen)
1 TL Salz
150 g Butter
150 g Parmesan, gerieben
2 Eigelb
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
877
Eiweiß
27,54 g
Fett
60,96 g
Kohlenhydr.
54,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Milch mit dem Salz aufkochen und den Grieß langsam einrieseln lassen. Bei sehr kleiner Hitze 10 Min. quellen lassen und dabei immer umrühren.
50 g Butter und 2 - 3 El Parmesan unterrühren und wenn die Masse etwas abgekühlt ist, die Eigelb dazugeben. Den Backofen auf 200° C vorheizen, ein Backblech mit kaltem Wasser abspülen (nicht abtrocknen), die Grießmasse darauf ca. 1 cm dick verstreichen. Mit einem Glas Kreise ausstechen, ziegelartig in eine gefettete Form geben und mit der restlichen zerlassenen Butter und dem restlichen Parmesan bestreuen. Ca. 30 - 45 Min. goldbraun backen.

Als Hauptgericht isst man die Gnocchi mit einer kräftigen Tomatensauce, als Beilage pur.

Tipp: Zum Verstreichen der Grießmasse und zum Ausstechen Messer bzw. Glas immer wieder in heißes Wasser tauchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mariella_Goldfisch

...auch gute Idee! :) - Das Ausstechen ist wirklich ein bisschen aufwändig und auch ein bisschen "batzig"... ;) Freut mich, dass es dir geschmeckt hat! :) LG Mariella

22.07.2019 10:21
Antworten
rosilein93

Habe die Gnocchi nicht rund ausgestochen, weil mir das zu aufwändig war. Hab sie darum direkt auf dem Blech gebacken und danach in rechteckige Stücke geschnitten. :) war seehr lecker!!

18.07.2019 14:18
Antworten
cucina_passion

Perfekt meine Kinder lieben sie! Dazu passt gut nach unserem Geschmack Gorgonzolasosse!

13.03.2016 21:37
Antworten
Mariella_Goldfisch

Hallo Metta, bestimmt! Allerdings weiß ich nicht, wie das in dem Fall mit dem Verhältnis Maisgrieß/Flüssigkeit ist; auf der Packung steht aber bestimmt, wieviel man für eine normale Polenta braucht und dann müsstest du einfach etwas mehr nehmen, damit es eine feste Masse wird und kein Brei... Viel Erfolg auf jeden Fall! Mariella

25.01.2012 16:54
Antworten
Metta

Halli Hallo! Meinst du ich könnte das auch mal mit Maisgrieß probieren? LG

25.01.2012 14:25
Antworten
pulleiaceus_angelus

Ich habe gestern die Gnocchi als Beilage serviert und die Hälfte hat perfekt gereicht! Es waren alle satt, aber es ist auch kein Krümmel übrig geblieben. Wenn man also auf Nummer sicher gehn will, darf es ruhig ein wenig mehr sein. Geschmacklich und optisch waren die Gnocchi ein Traum! Nur die extra Butter am Schluss hab ich weg gelassen, da ich es mir zu mächtig geworden wäre. Solo eignen sich die Gnocchi als Alltagsgericht, mit Fleisch passen sie perfekt als Beilage in einem Menü, da man sie so schön vorbereiten kann und sie auch optisch was hermachen! Vielen Dank für ein neues Lieblingsrezept!

02.11.2009 21:11
Antworten
Mariella_Goldfisch

Hallo Anna, puh, das ist eine schwierige Frage. Ich denke, das ist sehr davon abhängig, wie sättigend Ihr Menü ist und was für Esser Ihre Gäste sind. EIGENTLICH denke ich, es sollte reichen; aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen. Ich persönlich habe meist eher Angst, dass es nicht reicht und mache dann lieber ein bisschen mehr. Und falls Ihnen etwas übrigbleiben sollte: die Gnocchi lassen sich noch sehr gut ein paar Tage später essen (oder auch einfrieren). In jedem Fall gutes Gelingen! Herzliche Grüße, Marie

02.11.2009 10:18
Antworten
pulleiaceus_angelus

Hallo Mariella, Im Rahmen eines italienischen Menüs würde ich diese Gnocchi gerne als Beilage dazureichen. Die oben angegebene Menge für 4 Personen ist sicher nicht als Beilage sondern als Hauptgericht gedacht oder? Wenn ja, genügt dann die Hälfte für 4 Personen als Beilage zu Saltimbocca (im Rahmen eines 3-Gänge-Menüs)? Vielen Dank im Voraus! Liebe Grüße, Anna

01.11.2009 16:03
Antworten