Kohlrabi - Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 02.05.2002 111 kcal



Zutaten

für
1 kg Kohlrabi, junger, ca. 4 Stück
1 Prise(n) Zucker
1 EL Butter
2 EL Mehl
1 Spritzer Zitronensaft
Muskat
Salz
Pfeffer, weiß

Nährwerte pro Portion

kcal
111
Eiweiß
3,85 g
Fett
5,54 g
Kohlenhydr.
11,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Von den Knollen die zarten grünen Blättchen abschneiden und feinhacken. Eine - möglichst die zarteste - Kohlrabiknolle schälen und fein reiben. Die anderen schälen, sechsteln und in Scheibchen schneiden. Diese in wenig Salzwasser unter Zugabe einer Prise Zucker (als Osmosebremse) ca. 10 Minuten garen. Herausnehmen.
Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl darin anschwitzen und mit einem Teil der Garflüssigkeit nach und nach ablöschen, noch etwa 10 Minuten durchkochen lassen. Mit Zitronensaft, Muskatnuß und Salz und Pfeffer abschmecken, darin das gegarte Gemüse wieder erhitzen. Zuletzt den geriebenen rohen Kohlrabi unterrühren und mit dem gehackten Grün bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das Rezept ich habe noch einen Rest Kräuterfrischkäse rein getan in die Soße, dadurch wurde die Soße ein bisschen dicker aber auch sehr lecker. Lg Omaskröte

12.02.2019 20:35
Antworten
kathrinBe

Ein wirklich sehr leckeres Rezept! Bei uns gab es den Kohlrabi auch mit Frikadellen und Salzkartoffeln, werden wir in Zukunft mit Sicherheit häufiger machen. Vielen Dank :)

23.09.2018 22:22
Antworten
SessM

Hallo Turi, wirklich sehr sehr lecker dein Kohlrabi-Gemüse. Mal eine schöne Variante und dafür von mir verdient die volle Punktzahl und ein Großes Dankeschön für eine super Beilage zum Abendessen. Ein Foto folgt dann natürlich auch noch. Lieben Gruß SessM

14.09.2018 17:49
Antworten
MissTina82

Superlecker. Hatte das Grün des Kohlrabi leider im Geschäft schon abgezupft, werde ich aber beim nächsten Mal probieren. LG Tina

28.03.2017 08:34
Antworten
maxikira

Ich habe lange nach einem Rezept gesucht, welches einfach aber auch lecker ist und einen ein bisschen an Essen bei Oma erinnert ;) Ich habe es gestern ausprobiert, dazu gab es Kartoffeln und Frikadellen, es ist wirklich ein tolles und leckeres Rezept. Danke dafür :)

22.12.2016 17:52
Antworten
theda09

hallo Turandot, hm, wie genau war das noch mal mit der Osmose? Ist das der Geschmacksverlust durch Wasser, den Du im letzten thread erwähnt hast? gruss theda

07.10.2004 15:35
Antworten
Turandot

Bei zuckerhaltigen Gemüsen, z.B. Spargel, mache ich das immer so, daß ich dem Kochwasser etwas Zucker zugebe (eine kleine Menge genügt). Oder wenn ich Möhren, Weißkohl etc. dünste und zuvor Schalottenwürfelchen in Fett angehen lasse, dann gebe ich etwas Puderzucker dazu und lasse den im Fett schmelzen oder auch karamelisieren - je nach Geschmack. Der Vorteil ist, daß dann weniger Geschmacksstoffe vom Wasser aus dem Gemüse gezogen werden. Puderzucker weil er bei niedrigeren Temperaturen schon schmilzt. LG Turi

29.08.2004 23:55
Antworten
ulkig

einfach nur lecker, koche ich auch so, allerdings habe ich noch nie Zucker zugegeben, werde ich ausprobieren lG Ulkig

12.07.2004 12:07
Antworten
Turandot

@Gudrun Schööööööööööööööööööööööön das Bild :-))) 1000 Dank dafür LG Turi

01.07.2004 21:13
Antworten
Aquadyne

Super lecker und super einfach, mochte sogar mein Freund, der sonst selten Gemüse wirklich mag.

24.04.2004 20:19
Antworten