Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Gefüllte Forelle mit Dillsauce


Rezept speichern  Speichern

Einfaches, fettarmes Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.01.2006



Zutaten

für
2 Forelle(n)
2 kleine Kartoffel(n), gekocht, zermatscht
1 Scheibe/n Brot(e), trocken, gewürfelt
1 Ei(er)
1 Schuss Milch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver und Dill
1 Zwiebel(n), fein gehackt
30 g Butter
1 Schuss Wein, weiß
500 ml Milch
Dill
Fondor
Pfeffer
evtl. Paniermehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Alle Zutaten für die Füllung (Kartoffeln bis Paprikapulver und Dill) in einer Schüssel mixen. Wenn zu flüssig, etwas Paniermehl hinzufügen. Kurz quellen lassen.

In der Zwischenzeit Forellen innen und außen mit Zitronensaft bestreichen. Füllung in die Fische drücken. Diese in Mehl wenden und in der Pfanne knusprig braten. Übrig gebliebene Füllung löffelweise in der Pfanne als Küchlein ausbacken.

Zwiebel in der Butter dünsten, mit Weißwein ablöschen. Reduzieren lassen. Mehl dazu und gut verrühren. Kurz anschwitzen lassen. Milch unter Rühren hinzugeben. Mit Dill und den anderen Gewürzen abschmecken.

Dazu passen Salzkartoffeln.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Maral! Das hat uns heute sehr gut geschmeckt! Mein Mann hat Riesenforellen geangelt, da ist die Füllung komplett im Fisch verschwunden ;-) Das nächste mal werde ich den Fisch von aussen auch etwas salzen und in die Füllung etwas Zitrone geben. Ansonsten war es sehr lecker; vor allem die Soße war raffiniert (durch das Ablöschen mit dem Wein; das kannte ich so noch nicht). Die Soße war reichlich und weil die Fische so groß waren, reicht es für morgen noch mal. Wir hatten übrigens Salzkartoffeln und Spinat dazu. LG Pätty

23.03.2006 17:01
Antworten