Superschnelle Erbsensuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (64 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.05.2002 309 kcal



Zutaten

für
1 kg Erbsen, tiefgekühlt
1 ½ Liter Gemüsebrühe
1 Zehe/n Knoblauch
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer, weißer
4 EL Crème fraîche

Nährwerte pro Portion

kcal
309
Eiweiß
13,16 g
Fett
14,15 g
Kohlenhydr.
31,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Erbsen zusammen mit der Gemüsebrühe und der Knoblauchzehe in einem Topf aufkochen. Würzen mit Zitrone, Zucker, Salz und Pfeffer. Mit einem Püriererstab pürieren und im Teller etwas Crème fraiche einrühren.

Varianten:
a) einige Zweige frische Minze mitkochen, im Teller mit gehackten Minzeblättchen dekorieren.
b) mögliche Suppeneinlagen sind Shrimps, Streifen von gekochtem Schinken, geröstete Pinienkerne, Croutons oder halbierte Kirschtomaten (bei Shrimps und Kochschinken ist die Suppe nicht mehr vegetarisch).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nuisgut

Vielen Dank für das schöne Rezept. Hab mich an die Anleitung gehalten. Dazu gab es angeröstete Pinienkerne, Croutons, frische Minze und etwas Kürbiskernöl drüber und Salzstängli…. Mmmmmmmh

20.09.2022 17:43
Antworten
Staudenmoni

Sehr, sehr lecker

20.07.2022 17:06
Antworten
anjak93

Sehr leckeres, einfaches und schnelles Rezept! Perfekt für abends!

15.01.2020 19:53
Antworten
Kreppel44

Sehr leckere, einfache Suppe ohne den schweren "Eintopf-Charakter". Nach anfänglichen "Naserümpfen" meiner beiden Männer (bevor sie probiert hatten) für richtig lecker befunden. 5 Sterne.

16.02.2019 18:07
Antworten
Falina

Schnell, einfach und gut!

05.06.2015 18:33
Antworten
Adriana

Hallo habe fast das Rezept gemacht, habe noch ein bisschen Suppengrün( Karotten,Lauch und Selerie) dazu getan. Habe auch gefrorene Erbsen genommen. Ach ja habe noch Wienerle rein geschnitten. Adriana

26.02.2004 19:50
Antworten
Kinkhammer

Wenn es schnell gehen muss ist der Schnellkochtopf das geignete Gerät für alle Hülsenfrüchte Eintöpfe, Das ist der sogenannte Gulaschkanonen Effekt. (Druckkochen)

10.08.2003 23:30
Antworten
maell03

Tiefgekühlte Erbsen sind auch viel vitaminreicher als Dosenerbsen, aber wenns schnell gehen muss ist es eh egal ;-)

13.03.2003 09:43
Antworten
Turandot

Ich finde halt die tiefgefrorenen Erbsen schmackhafter. Die sind in der Brühe auch in nullkommanix aufgetaut und gar.

05.09.2002 19:17
Antworten
mikarst

wenn es schnell gehen muß. tun es bei mir Dosenerbsen auch

13.06.2002 10:00
Antworten