Rumtopf


Rezept speichern  Speichern

Zubereitung über mehrere Monate!

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.01.2006



Zutaten

für
0,7 Liter Rum
500 g Erdbeeren
250 g Zucker
mehr Früchte nach Saison und Geschmack
mehr Rum
mehr Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ungefähr in Mai/ Juni einen geraden, hohen Steingut- oder Porzellan-Topf mit Deckel (5 l Fassungsvermögen) bereit halten.

Die Erdbeeren gründlich waschen, gegebenenfalls große Erdbeeren klein schneiden und mit dem Rum und dem Zucker in den Topf geben.

Den Topf dann kühl und dunkel lagern.

Einen Monat später 500 g Saisonfrüchte (Sauerkirschen, ...) mit jeweils 250 g Zucker in den Topf geben. Darauf soviel Rum geben, dass er 2cm über den Früchten steht. Das ganze gut durchmischen.

Diese Prozedur jeden Monat wiederholen bis zum Oktober.

An Früchten sind auch möglich: z.B. Aprikosen, Pfirsiche, Mirabellen, Birnen, Ananas, Pflaumen und Äpfel. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt (meine Mutter macht zum Schluss noch ein paar Walnüsse mit hinein).

Den Topf wieder kühl stellen. Anstich ist am 1. Advent. Der Rumtopf hält sich ca. 9 Monate.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Terrorkrümmel81

Muss ich Früchte die oben sxhwimmen mit Teller drucken

18.06.2020 16:31
Antworten
KüchenfeeBea

Ich habe auch schon öfters einen Rumtopf angesetzt - selbiges Rezept. Leider waren die Früchte stark verblasst und damit nicht schön anzuschauen. Hier sind auf einigen Fotos die Früchte noch recht schön rot - sieht toll aus. Aber wie kommt's? Über gute Tipps würde ich mich freuen - schmecken tut's nämlich prima.

28.03.2020 19:13
Antworten
ESSER21

Hallo 24schubi24 DEINE Tipps interessieren mich sehr. Hab mich wegen Prims Sprit informiert und ich hätte vom letzten Jahr noch Beerenansatz (Schlehenlikör)!!! Wie genau hast du denAnsatz gemacht??? Menge des Beerenansatzes und wann den Rum Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen 🤗 Liebe Grüße ESSER 21

05.08.2019 14:01
Antworten
KeyG86

Wieviel Rum wird insgeammt verbraucht bei eurem 5L Gefäß?

21.08.2018 16:06
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Milkystreets, weil man die Früchte dann nimmt, wenn sie Saison haben - also wenn es die schönsten, am besten ausgereiften Exemplare gibt. Nur die kommen in den Rumtopf. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

21.12.2017 21:57
Antworten
Rosinenkind

Hallo, ich mache meinen immer so ähnlich. Gerne nehme ich rote Früchte dafür und immer 54% echten Rum. Außerdem mache ich noch Vanille in den Rumtopf. Schmeckt wirklich gut. Lecker auch in Sekt und über Eis und zu Waffeln. Bei mir schwimmen die Früchte auch und es ist noch nie was passiert. LG Rosinenkind

16.06.2006 22:40
Antworten
zyane

Hallo blackcat9, das ist aber lieb!!! Vielen Dank! Mache mich jetzt ans Werk und beginne!! Werde dann an meinem Geburtstags -13.11.- eine erste Kostung vornehmen und berichten!! Bis dahin, liebe Grüße Zyane

16.06.2006 15:40
Antworten
blackcat9

Hallo Zyane. Es gibt einen einfachen Trick: Beim ersten Ansetzen kommt eine Flasche Rum rein. Also 0,75 Liter. Wenn Du immer wieder neue Früchte und den Zucker dazugibst, einfach einen kleinen Teller kopfüber in den Topf reinlegen. So werden die Früchte nach unten gedrückt und Du kannst besser den Rum nachfüllen. Vor dem nächsten Frucht-Schritt den Teller rausnehmen, Früchte und Zucker reingeben, Teller wieder drauf und Rum drübergießen. - Gruß blackcat9

14.06.2006 13:18
Antworten
zyane

Hallo, blackcat9, ich habe vor Jahren schon einmal einen Rumtopf angesetzt, das Rezept ist mir jedoch verloren gegangen. Dieses hier kommt dem nach meiner Erinnerung stark nach. Nun meine Frage (war mir damals auch schon schleierhaft): Immer wieder liest man, dass die Früchte vom Rum bedeckt sein sollen. Wenn ich jedoch den Rum hinzu schütte, schwimmen die Früchte immer oben, also nicht vom Rum bedeckt und auch nicht ca. 2 cm drunter. Was gibts da für Tips oder ist das egal? Wieviel Rum also bei der ersten Füllung? Danke schon einmal im Voraus für hilfreiche Info - Gruß Zyane

13.06.2006 14:52
Antworten
nkroeger

So ein Rezept suche ich schon seid langer Zeit das werde ich auf jeden Fall probieren!!! Vielen Dank

22.01.2006 21:26
Antworten