Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Rahmguss

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 02.05.2002 460 kcal



Zutaten

für
140 g Margarine
120 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Zitrone(n), die Schale
2 Ei(er)
300 g Mehl, glattes
3 TL Backpulver
125 ml Milch
750 g Äpfel
50 g Rosinen
50 g Zucker
Zimt

Für den Guss:

3 Ei(er)
80 g Puderzucker
1 Becher Rahm
1 Pkt. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
460
Eiweiß
8,29 g
Fett
18,70 g
Kohlenhydr.
64,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und blättrig schneiden.
Margarine, Puderzucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und Eier sehr cremig rühren. Backpulver mit dem Mehl versieben und abwechselnd mit der Milch in die Schaummasse mengen.

Teig in eine befettete, bemehlten Bratpfanne geben, mit Äpfeln, Rosinen, Zucker und Zimt belegen und bei mittlerer Hitze 30 Min. backen.
Rahmguss (Rahm, Dotter, Zucker, Vanillinzucker gut verrühren, steifen Schnee unterziehen) darüber und ca. 20 Min. goldgelb fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mudder59

Hinzufügen möchte ich aber noch, dass der gebackene Rand echt lecker ist. Ich denke, ich riskiere es nochmal und verlängere die Backzeit. Und werde auf jeden Fall die Stäbchenprobe machen Grüße....

04.08.2017 10:52
Antworten
mudder59

Hallo, also entweder lag es an mir oder an der angegebenen Backzeit. Ich habe das Rezept eins zu eins nachgebacken und leider ist mir der Kuchen nach dem anschneiden entgegen gelaufen,weil er innen noch komplett roh war. Keine Ahnung, was da schief gegangen ist, aber außer dem Rand war er wie gesagt roh Vielleicht lag es an der Größe meiner Springform, obwohl die normal groß ist. Vielleicht war mit Bratpfanne auch eine Fettpfanne ( Backblech) gemeint? Ich habe wirklich keinen blassen Schimmer. Wir haben dann aus dem herausgequollenem Teig noch Muffins gebacken. Ich würde jedem dringend die Stäbchenprobe empfehlen ;) Grüße Petra

03.08.2017 23:23
Antworten
kochzimti

5 Sterne von mir für den tollen kuchen Der Teig ist schön locker. Das in Zusammenhang mit den Äpfeln Und rahmguss, herrlich. Bei der doppelten Menge an Guss wird der Kuchen noch schöner. Lg

20.12.2013 21:11
Antworten
Wollzauber

Da wir viel zu viele Äpfel liegen hatten habe ich kurzentschlossen diesen tollen Kuchen hier gebacken. WOW... es duftet im ganzen Haus nach Apfel und Zimt. Magels Rosinen habe ich einfach getrocknete Cranberries benutzt, was dem Kuchen eine besondere Note gab. 5 ***** von mir für dieses einfache und sehr leckere Rezept. Bilder lade ich später noch hoch.

31.05.2013 14:20
Antworten
schnackerl66

Wow! An diesem Rezept stimmt wirklich alles! Zutaten und Backzeit stimmen, der Kuchen ist supersaftig und geschmacklich 1 mit *! Habe die Äpfel mit braunem Rohrzucker gemischt und dem ganzen noch etwas Rum zugefügt. Ein Hochgenuss :-) 5 volle ***** für ein PERFEKTES REZEPT !!!

17.11.2012 23:40
Antworten
cat15

Ich hab ihn gerade ausprobiert und auch schon gekostet, schmeckt echt lecker ! VG cat15

29.07.2005 14:52
Antworten
Hilde11

ich habe den Kuchen in einer normalen Springform gebacken, noch nicht probiert, aber er duftet herrlich und sieht auch sehr lecker aus. Danke für das tolle Rezept!

25.09.2004 17:23
Antworten
claudi11

Das hört sich echt gut an, aber Rahm - verstehst du da drunter Sauerrahm oder Schlagrahm? Danke und liebe Grüße Claudi

14.08.2004 21:10
Antworten
23574

warum nicht mal in einer Pfanne.

21.03.2004 12:48
Antworten
haianne

Hallo! Frage: Bratpfanne???? LG Anne

07.05.2002 13:03
Antworten