Spaghetti al Tonno


Rezept speichern  Speichern

Spaghetti mit Thunfisch - Tomaten - Paprika - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 31.01.2006



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
3 Tomate(n), reif, rot, saftig, aromatisch
5 Sardellenfilet(s), in Öl
½ Bund Petersilie
500 g Nudeln (Spaghetti)
1 Dose Thunfisch, in Öl (150 g)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst einen großen Nudeltopf mit reichlich Salzwasser aufstellen und darin Wasser heiß werden lassen.

Die Paprika waschen und vierteln. Stiel, Kerne und die weißen Trennwände entfernen. Die Schote in nicht zu große Würfel schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, die Knoblauchzehen ebenfalls fein schneiden.

Das Öl in einen Topf oder eine Pfanne geben und schon mal erwärmen, aber nicht zu heiß werden lassen. Die Tomaten waschen und fein würfeln (ich enthäute die Tomaten hier nicht, weil meiner Meinung nach bei feinen Würfeln die Haut nicht beim Essen stört).

Die Sardellenfilets aus dem Öl nehmen, abtropfen lassen, klein schneiden. Die Petersilie hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch in Öl geben, kurz anbraten, aber nicht verbrennen lassen (Zwiebeln nur glasig werden lassen, nicht braun). Paprika dazu, Deckel drauf und ca. 2 Minuten andünsten.

Tomaten, Petersilie und die Sardellen mit in den Topf geben. Offen bei mittlerer Hitze köcheln lassen (ca. 8 Minuten, zwischendurch Umrühren nicht vergessen).

Inzwischen sollte das Nudelwasser kochen, also Spaghetti in den Topf geben und al dente kochen. Den Thunfisch aus der Dose befreien, abtropfen lassen, zerrupfen. Die Sauce ist gut, wenn die Paprika noch Biss hat, aber schon auf der Zunge zergeht.

Dann kurz den Thunfisch mit in die Sauce geben, warm werden lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken lassen. Im Normalfall sind die Spaghetti zusammen mit der Sauce fertig. Abtropfen lassen und in eine große Schüssel geben. Die Sauce drübergeben.

Ich rühre die Sauce immer erst bei Tisch unter, weil es einfach schicker aussieht, wenn die Sauce auf den Nudeln liegt. Etwas Petersilie als Garnitur. Dazu ein simpler grüner Salat mit einem Joghurt- oder Zitronendressing.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Welleburch

Hallo. da das Gericht sich Spaghetti al Tonno heißt habe ich die Thunfischmenge dementsprechend angepaßt, das heißt verdreifacht. Gruß Edwin

21.09.2015 19:03
Antworten
-upsala-

Hallo Etikette, ich mache oft und gerne Nudeln mit Thunfisch-Soße, meist mit Paprika und Oliven. Aber mit Sardellen kenne ich es noch nicht - das muss ich unbedingt ausprobieren! Danke für die Inspiration! Grüße, Upsala

24.05.2015 18:15
Antworten
Tickerix

Kleine Ergänzung... Wenn man nicht so auf die Sardellenstücke steht, einfach schon mit der Zwiebel und dem Knoblauch andünsten. Sie lösen sich dann quasi auf und nur der gute Geschmack bleibt.

08.02.2010 23:47
Antworten
Tickerix

Hallo! Es hat uns allen - also einschließlich der Kinder - ganz ausgezeichnet geschmeckt. Sogar die Älteste hat Nachschlag genommen und das ist nicht immer so gegeben. Statt Spaghetti habe auch ich Farfalle genommen, die passen wirklich super dazu, nehmen die Soße gut an und die Kinder können sie auch besser essen. Meine einzige kleine Änderungen an der "Soße": 1.) Ich habe die Tomaten und ebenso die Paprika gehäutet. Wir stellen uns da vielleicht etwas mehr an und die Paprika ist so auch definitiv bekömmlicher. Das ist ja nun auch wirklich kein großer Akt. 2.) Wenn man Thunfisch in Olivenöl nimmt, ist es eine Schande das Öl wegzuwerfen, da es schon den ganzen Thunfischgeschmack aufgenommen hat. Einfach zum anschwitzen der Zwiebeln verwenden, ggf. mit etwas zusätzlichem Olivenöl verlängern. Also außer der Nudeln keine Änderung an den Zutaten, es war völlig prima so. Das wird es auf jeden Fall wieder geben - eine leckere und fruchtige Kombination. Sollten meine Handybilder was geworden sein, werde ich sie hochladen. Vielen Dank fürs Rezept.

08.02.2010 22:23
Antworten
daja

Sehr leckeres Rezept! Und schnell, was will man mehr? Kerstin lässt die Sardellen weg, ich nehme noch drei mehr ;-) Die berühmte Geschmacksfrage. Aber bei Sardellen bin ich nie sparsam. ;-) LG, Daja

29.12.2007 18:53
Antworten
kiki1711

Hallo! Hab das Rezept heute ausprobiert und es hat soooo lecker geschmeckt! Das wirds jetzt öfters geben! Allerdings hab ich die Sardellen weggelassen, da ich keine im Haus hatte. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG aus Dublin, Kerstin

25.05.2007 19:57
Antworten
etikette

Hallo Alina, wow, Bilder zu meinem Rezept. Danke schön. Und schön wenn es dir gefallen hat. Gruss Etikette

03.02.2006 09:15
Antworten
alina1st

Hallo!! ich habe dein Rezept für heute rausgesucht , weil es mir auch recht shcnell erschien. Beim einkaufen habe ich dann plötzlich so ein par nieldiche kleine Mini-Farfalle entdeckt, die ich einfach kaufen musste, die haben dann anstatt der Spaghetti herhalten müssen. ich muss auch zugeben, dass ich den thunfisch im saft genommen hatte, den saft aber dafür auch mit in der sauce hatte- das hat das ganze schön würzig gemacht. insgesamt war das essen echt super lecker! nebenbei muss ich noch sagen dass ich deine beschreibung ganz toll finde, denn selbst wenn ich das erste mal gekocht hätte, hätte ich bei deinem rezept fast nichts falsch machen können, das finde ich echt schön. lg alina

31.01.2006 19:47
Antworten