Gemüse
Vorspeise
kalt
Backen
Beilage
warm
Snack
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Brokkoli - Schinken - Quiche

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 118 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.01.2006 820 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl, Typ 405
½ TL Salz
1 Ei(er)
125 g Butter

Für den Belag:

600 g Brokkoli
Salz
100 g Schinken, gekocht
50 g Parmesan
3 Ei(er)
200 g Sahne
Pfeffer, frisch gemahlen
1 Msp. Muskat
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Salz, ein Ei und Butterflöckchen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Für etwa 30 Minuten den Teig im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Brokkoli waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Salzwasser zum Kochen bringen und die Röschen darin blanchieren.
Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Den Parmesan fein reiben. Die Eier leicht verquirlen. Die Sahne und etwa die Hälfte des Parmesans unterrühren. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Den Backofen auf 200° C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3 ) vorheizen.
Den Boden einer Quicheform (etwa 26 cm Durchmesser ) mit Backpapier auslegen und den Rand der Form mit etwas Butter einfetten.
Den Teig ausrollen und so in die Form legen, dass Boden und Rand bedeckt sind. Den Teig leicht an den Rand drücken.
Die Brokkoliröschen auf dem Teig verteilen. Dann die Schinkenwürfel gleichmäßig darauf geben und den Guss darüber gießen.
Das ganze mit dem restlichen Parmesan bestreuen.
Die Quiche auf zweitunterster Schien etwa 45 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CorinnaFM

sehr fein und schnell gemacht. vom 1,5jährigen bis zur 80jährigen hat es allen sehr gut geschmeckt. Für den Teig habe ich Dinkelvollkornmehl verwendet, das hat dem ganzen nochmal eine nussige Geschmacksnuance gegeben.

12.05.2020 14:12
Antworten
Snowbunnyx

Ich hab ca. 250g wurst hergenommen und auch viel mehr Parmesan. Sehr lecker 😋

10.04.2020 19:14
Antworten
EagleMaus

Sehr lecker und schnell zu machen, bzw. vorzubereiten. Hab zusätzlich noch mit etwas chili gewürzt. Tolle Idee, wird es bestimmt öfter mal geben. 😊

07.04.2020 16:37
Antworten
tortelini91

Super lecker und einfach zu machen👍🏻 Super Alternative für mich zur klassischen Quiche Lorraine

09.03.2020 18:34
Antworten
Annika-Plate

Meine Tochter ist eigentlich der totale Gemüsemuffel. Gerade hat sie eine halbe Quiche verdrückt, ich bin begeistert. Wir haben den Boden vorab 15 Min blindgebacken, damit er nicht sapschig wird und Speckwürfel, statt des gekochten Schinken genommen. Es war wirklich sehr lecker!

04.03.2020 19:36
Antworten
röhr

Hi Deine Quiche war die erste die ich jemals gebacken habe und es hat alles super geklappt. Sie ist einfach in der Zubereitung und schmeckt absolut traumhaft!!!! Deshalb 5 Sterne von mir. LG Petra

12.05.2008 17:40
Antworten
kathi_26

Gabs bei uns gestern und zwar genau nach Rezept! Schmeckt sehr lecker, jedoch schmeckts am zweiten Tag 100x besser ;-) Ist aber glaub oft so.

30.12.2007 15:45
Antworten
alina1st

Hallo! Habe due Quiche vorgestern auch ausprobiert, habe dabei allerdings die doppelte menge guss (mit halb sahne halb milch) gemacht, ganze 750 g brokkoli genommen und auch die doppelte menge schinken, weil ich dafür eine 32-er form benutzt habe die teigmenge war trotzdem ausreichend, weil der teig ja nicht dick werden sollte. hat wirklich super lecker geshcmeckt! lg alina

10.11.2006 17:02
Antworten
jubillee

Tolles Rezept! Vielen Dank dafür! Hab das Ganze gestern zu einem Picknick mitgebracht! Es kam sehr gut an! Habe dem ganzen noch etwas Knoblauch und Ingwer zugefügt. LG jubillee :)

20.07.2006 13:46
Antworten
bross

Eine sehr leckere Quiche! Ich habe den Schinken zusammen mit einer Zwiebel kurz angeröstet und dann auf dem Teig verteilt. Da ich nur einen kleinen Brokkoli zur Verfügung hatte, habe ich noch ein paar Champignons hinzu gegeben. Es wurde eine Köstlichkeit. LG! bross

14.04.2006 16:29
Antworten