Fleisch
Hauptspeise
Schwein
Braten
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Pfannen-Gyros

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 159 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.01.2006 324 kcal



Zutaten

für
750 g Schweineschnitzel
4 Zwiebel(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
4 EL Öl
½ TL Currypulver
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver
1 EL Gyrosgewürz
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
324
Eiweiß
45,13 g
Fett
11,37 g
Kohlenhydr.
9,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Schweineschnitzel in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch zerdrücken. Beides mit den Fleischstreifen, Öl, Currypulver, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Gyrosgewürz mischen und ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Scheiben schneiden und zum marinierten Gyros geben. In einer heißen Pfanne ca. 10 Minuten unter Rühren kräftig braten. Das Pfannen-Gyros pikant mit den Gewürzen abschmecken. Die Petersilie waschen, fein hacken und darüber streuen.

Nach Wunsch mit frischem Salat der Saison und Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Madel0909

Gab es schon 2x wirklich superlecker. Wir lieben das Rezept!!! Verdiente 5*****

25.06.2019 13:25
Antworten
Morkolina

Hallo, Kann ich das marinierte Fleisch auch einfrieren und dann bei Bedarf zubereiten?

24.06.2019 10:06
Antworten
Pebbles1

Hab ich noch nie ausprobiert. Wäre toll, wenn es klappt. Mal versuchen...

25.06.2019 09:54
Antworten
Norma48

Lecker, Lecker ! Wir haben Ciabatta und Krautsalat dazu gegessen. 3 Std. mariniert, perfekt. Leider nur 5 Sterne😊 LG Norma

13.05.2019 14:10
Antworten
kälbi

Statt Lauchzwiebeln habe ich normale Zwiebeln verwendet und auch über Nacht mariniert. Das Gyros hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt. LG Petra

17.04.2019 12:07
Antworten
urmeli75

Hallo pebbles, ein klasse Rezept!! habe zwar die Lauchzwiebeln und die Petersilie weggelassen, aber das hat meiner Meinung nach dem Ganzen nicht geschadet. Ich habe noch ein wenig mit Thymian, Oregano und Rosmarin abgeschmeckt und dann alles für ca. 5 Stunden in einem Gefrierbeutel gut vermischt im Kühlschrank ziehen lassen. Dazu gab es selbst gemachten Tsatsiki und Kartoffelecken. Vielen Dank und Viele Grüße urmeli75

28.09.2007 11:30
Antworten
ulkig

hallo pebbels, ein sehr leckeres Rezept, ich habe allerdings das Fleisch fast 5 Std. mariniert. Dazu gab es Krautsalat,Zaziki und Fladenbrot. lG Ulkig

29.11.2006 09:08
Antworten
xesss

ich schließe mich meinen vorgängern an, das ist einfach ein spitzenrezept. super lecker!!!

23.10.2006 10:08
Antworten
darkheart12

Hi pebbles, einfach nur genial dein Rezept. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Werde ich immer wieder machen. Danke!!

30.09.2006 10:04
Antworten
lindaknick

hallo pebbles1, also dieses gyros-rezept ist wirklich der hammer! einfach nur lecker! hab allerdings statt einer stunde, das fleisch gleich über nacht mariniert. und da ich keine lauchzwiebeln hatte, musste es auch so gehen. aber trotzdem: mega lecker und vor allem auch diät - LF30- tauglich. Danke!

04.06.2006 21:47
Antworten