Marzipan - Nocken mit Himbeersauce


Rezept speichern  Speichern

- schönes Dessert zu Ostern -

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 13.01.2006



Zutaten

für
3 Blatt Gelatine, weiß
20 g Pistazien
175 ml Milch
2 EL Amaretto
150 g Marzipan, Rohmasse
2 Eigelb
1 EL Zucker
200 ml Sahne
200 g Himbeeren (TK)
2 Pck. Vanillinzucker
4 Süßigkeiten, zum Garnieren (zu Ostern kleine Schokoladenhasen oder zu Weihnachten kleine Weihnachtsmänner)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Pistazien fein hacken. Milch mit Amaretto erwärmen (nicht kochen!). Marzipan reiben und mit der Amarettomilch glatt rühren. Gelatine ausdrücken und in der warmen Milch auflösen. Milch 20 Min. kalt stellen.

Eigelb und Zucker in einem hohen Rührbecher cremig schlagen. Sahne steif schlagen. Sobald die Marzipanmilch zu gelieren beginnt, zuerst Eigelb, dann ¾ der Pistazienkerne, dann Sahne unterheben. Ca. 4 Stunden kalt stellen.

Himbeeren auftauen lassen. Einige zum Verzieren beiseite legen, Rest durch ein Sieb streichen. Himbeermark und Vanillin verrühren. 2 Esslöffel in heißes Wasser tauchen und damit von der Gelatinemasse Nocken abstechen.

Mit der Himbeersauce auf dem Teller anrichten. Mit Rest Pistazien bestreuen. Mit übrigen Himbeeren, je einem Schokohasen und ggf. Minze garniert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bramandlin

Genial :-) endlich wieder gefunden Ich kenne das Rezept eigentlich aus einem Rezeptheft/Osterausgabe was leider vor ein Paar Jahren verloren ging. Habe Dem Rezept ewig hinterher getrauert, da es für Marzipanfans absolut bombastisch ist! Ich LIEBE es einfach und endlich habe ich das Rezept wieder. Die Pistazien habe ich persönlich immer nur als Deko verwendet.

28.09.2018 10:55
Antworten
KlausThoma

Sehr sehr Lecker !!! Habe mich mit einer 5* Bewertung und einem Bild revangiert :-) Gruß aus Kiel Klaus

27.07.2010 21:50
Antworten
wintex

GÖTTLICH!!!! Kommentiere normalerweise nie, aber diese Dessert ist der Wahnsinn für alle die Marzipan lieben. Gabs bei uns an Weihnachten und selbst nach dem ohnehin schon üppigen Mahl mußte ich da noch mal richtig zuschlagen - zum Glück war die Mengenangabe recht großzügig! Die Zubereitung war auch relativ einfach, wobei ich das Marzipan auch nur kleingeschnitten und nicht gerieben habe - mußte halt etwas länger in der warmen Milch rühren... Danke für diesen himmlischen Genuss und viel Gruesse

20.01.2009 00:15
Antworten
Sama1712

Habe das Dessert am Ostersonntag präsentiert! Alle waren super begeistert! Die Zubereitung ging auch gut von der Hand. Lediglich den Marzipan habe ich nicht gerieben, sondern in kleine Stücke geschnitten und zur Amarettomilch gegeben. Marzipan reiben fand ich ein bisschen zu klebrig ... Was sich von den gestückelten Marzipanteilchen nicht gleich auflösen wollte, habe ich mit einem Kartoffelstampfer bearbeitet, so dass nach kurzer Zeit alles prima aufgelöst und cremig wurde! Das Dessert wird es sicher noch öfters bei uns geben! Ein Bild von dem gelungenen Dessert habe ich (noch nicht) gemacht, folgt aber hier hoffentlich bald von mir ... Liebe Grüße Sama1712

27.03.2008 21:28
Antworten