Auberginen - Schafkäseröllchen auf Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 02.05.2002



Zutaten

für
2 Aubergine(n), möglichst schlanke, ca. 500-600g
Salz
3 EL Öl (Olivenöl)
1 Bund Basilikum
100 g Schafskäse, milder
Tomatensaft
1 Zwiebel(n)
2 EL Öl (Olivenöl)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Tomatenmark
1 Dose/n Tomate(n), 240g Abtropfgewicht oder 350-400g frische Tomaten
Salz und Pfeffer
1 Msp. Rosmarin, getrocknet
2 Msp. Paprikapulver, delikatess

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Auberginen gut waschen, Blütenende abschneiden und Früchte längs in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Blech dünn einfetten (oder Backpapier).
Auberginenscheiben darauf legen, leicht salzen und dünn mit Öl bestreichen.
Blech bei 200 °C in den Ofen schieben und ein zweites Blech direkt über dem mit Auberginen belegten einschieben. 15-20 Min. backen. Scheiben wenden und zweite Seite ebenfalls leicht salzen und dünn mit Öl bestreichen. Nochmals 15 Min. backen (mit zweitem Blech bedeckt).
Basilikum waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden.
Schafkäse in dünne Stifte schneiden. Auberginenscheiben mit Basilikumstreifen bestreuen. Schafkäsestifte auf die Mitte der Auberginenscheiben legen und Scheiben aufrollen.
Auberginenröllchen im Ofen warm halten.

Sauce: Zwiebel schälen, fein würfeln und im heißen Öl glasig dünsten. Knoblauchzehe dazupressen und kurz mitdünsten. Tomatenmark einrühren und kurz mitbräunen lassen. Zwiebelansatz mit den Dosentomaten oder den fein gewürfelten, gehäuteten frischen Tomaten ablöschen.

Sauce mindestens 25 Min. im offenen Topf leicht köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer, zerriebenem Rosmarin und Paprika abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vonni1

Hallo, das Rezept hört sich ja ganz nach meinem Geschmack an, aber: wie bekommt ihr denn aus dem Schafskäse "Stifte" ... und auch noch "dünne"? Meinen brauch ich immer nur anzusehen, da zerbröselt er schon von alleine ;-) da ist nix mit Stiften. Werde wahrscheinlich mal die Variante mit der Creme probieren, das hörte sich auch sehr lecker an. LG Vonni

07.01.2011 15:03
Antworten
MeineLuise

Wir hatten die Röllchen heute als Vorspeise. Es war sehr lecker. Wenn man allerdings für viele Leute welche macht dauert es schon ne Weile mit dem backen... Aber sie kamen sehr gut an und ich werde sie ganz sicher wieder machen.

14.11.2010 22:18
Antworten
incide

ich habe es etwas abgewandelt, nachdem mir beim ersten versuch die auberginen im ofen doch etwas zu schwarz wurden. (gasherd, nicht alt aber eben schlecht zu kontrollieren). habe statt eines zweiten bleches alufolie über die früchte gelegt und sie wurden perfekt. auf alle fälle ein super leckeres rezept!!!

03.11.2006 18:10
Antworten
Maharet

@Karamell-Bonbon Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Leute einen Umluft-Herd haben ;) Ich hatte damals einen alten klapperigen Gasherd, da gab es nur Hitze von unten. Bei Umluft muss ja auch die Temperatur angepasst werden (ca. 20 Grad niedriger). Maha

14.10.2006 05:23
Antworten
hillischnilli

Hallo zusammen, ich habe heute Abend diese Röllchen gemacht. Ich muss sagen, die Zubereitung im Ofen hat nicht wirklich hingehauen...also musste ich die Auberginen kurzfristig noch etwas in die Pfanne tun und anschließend mit Küchenrolle abtupfen. Aber naja... Jedenfalls klappte das mit dem Rollen auch ganz gut. Man sollte jedoch die Schafskäsestifte recht dünn schneiden, damit der Geschmack dann nicht zu stark ist. Die Röllchen sind dennoch wirklich sehr lecker gewesen und sind mal eine willkommene Abwechslung! Gruß hilli

14.10.2006 00:22
Antworten
zarautz

Sehr leckeres und einfaches Rezept. Schmeckt nach Urlaub am Mittelmeer. Vielen Dank dafür. Sandra

13.12.2003 15:16
Antworten
katja...

Hört sich super an. Werde ich am Wochenende ausprobieren!!!

21.11.2003 11:02
Antworten
nettilein

Ein sehr leckeres und leichtes Rezept. Das war genau mein Fall. Annett

10.02.2003 09:07
Antworten
Agleh

Danke für das Rezept, mit dem 2. Blech fand ich auch eine super Idee. Habe es mit frischen kleingeschnittenen Rosmarinnadeln gemacht war echt lecker. L.G. Helga

02.06.2002 21:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hat suuuuper geschmeckt!!!! Vor allem der Trick, die Auberginen im Backofen mit dem 2. Blech darüber zu garen, ist Gold wert!!!! Was habe ich früher mit Pfannen hantiert und das Kochfeld war mordmäßig verspritzt!!! Ausserdem spart man bei dieser Garweise auch jede Menge Fett!

26.05.2002 19:17
Antworten