Asien
China
fettarm
Gemüse
kalorienarm
klar
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Glasnudelsuppe mit Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.05.2002 260 kcal



Zutaten

für
80 g Glasnudeln
20 g Pilze (Tongupilze), getrocknet
100 g Zuckerschote(n)
1 Frühlingszwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rote
2 Chilischote(n), rote
200 g Möhre(n)
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Ingwer (Wurzel), fein gehackt
4 EL Austernsauce, vegetarisch
2 EL Sojasauce
4 EL Essig (Reisessig)
wenig Pfeffer (Szetchuanpfeffer)
2 EL Schnittlauch in Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Glasnudeln und Tongupilze 20 Minuten getrennt in warmem Wasser einweichen, dann abgießen.

Die Zuckerschoten waschen, putzen und schräg halbieren. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Chilischoten waschen, entkernen und fein hacken. Wenn man nicht mit Haushaltshandschuhen arbeitet, danach sofort die Hände waschen. Die Möhren putzen, schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, in schmale Streifen schneiden.

Die Brühe im Wok aufkochen und mit Chilischoten, Ingwer, Austern- sowie Sojasauce, Reisessig und Szetchuanpfeffer würzen. Die Pilze abgießen, die Stiele entfernen, die Pilzköpfe in feine Streifen schneiden und mit dem Gemüse in die Brühe geben. Die Suppe etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen. Die eingeweichten (sie sind jetzt weich) Glasnudeln mit einer Schere klein schneiden, in die Suppe geben und alles erneut aufkochen. Mit Schnittlauchröllchen garnieren und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

utekira

Hallo, die kommt immer wieder bei uns auf den Tisch, sehr lecker. Lg Ute

13.01.2018 14:44
Antworten
michi15689

Sehr leckeres Rezept. Ich hatte zwar keine austernsauce da, aber dafür den Rest. Es war echt mega gut. Aus den Resten mach ich dann morgen ein thai-curry. Danke dafür.

12.12.2017 20:19
Antworten
Chefkoch_EllenT

Die Paprikaschoten wurden in die Rezeptbeschreibung aufgenommen, zudem noch ein Hinweis, dass man die eingeweichten Glasnudeln mit der Schere in Stücke schneidet. Sie sind dann weich und das geht problemlos. Am Beginn der Rezeptbeschreibung ist auch eindeutig erwähnt, dass sie eingeweicht werden. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.12.2016 09:15
Antworten
bruzzelbiene

Superlecker, auch ohne Ingwer und Austernsoße (hatte es nicht vorrätig), hab Champions genommen.

24.05.2015 17:37
Antworten
MaikLeckerMaul

okay suppe fertig hmmm ein mist mit den nudeln gewesen ,von wegen schneiden mit schere hart wie sau die teile.Küche schaut aus wie sau die nudeln flogen rum. Mit der geflügelscherre nciht geschaft. als ich die in die suppe machte schneidete ich sie dann das ging. und warum sagt mir keiner das die teile sich irgendwann auflösen? und ehrlich ist mir zu sehr ingwer intensiev gewesen. hoffe meine frau futtert die auf sonst fliegt das zeug in die tonne. NICHT MEIN Fall die Suppe , ich mag sehr diese Chinesensuppen. schade

20.01.2015 14:41
Antworten
apo28

soooooo lecker-tolles rezept!!!!!

18.06.2011 16:34
Antworten
gaetcke

Danke für das tolle Rezept! Das war mein erster Versuch mit Glasnudeln und hat allen super geschmeckt - der Rest am 2. Tag war übrigens dann noch mal besser (lecker durchgezogen)... Habe (wie hasi27 und szink) auch die Pilze durch Shiitake ersetzt und Schnittlauch durch Koriander ersetzt und auf Austernsoße verzichtet. Habe auch noch ein paar mehr Gemüsearten mit reingeschmissen (hatte ich, da Vorspeise für Wok-Koch-Session, eh da): Chili-Streifen, Maiskölbchen, Mini-Blumenkohl. Paprika, Bambus, Soja-Sprossen, frisches Zitronengras. Zusätzlich habe ich noch etwas mit Cumin und Kurkuma, etwas Saft einer Limette und einer Prise Rohrzucker nachgewürzt. Ich glaube, neben dem frischen Ingwer und dem Koriander hat auch das Zitronengras hier nochmal einen entscheidenden Kik gegeben. Am Schluss war diese Suppe die Krönung des Abends neben der mein anschließendes Thai-Wok-Gericht verblassen musste. Dieses Rezept ist nun fest in meine Rezeptsammlung integriert...

05.01.2007 00:26
Antworten
wettinchen

Hallo, mein erstes nachgekochtes Rezept bei Chefkoch. Und es hat dazu beigetragen das es nicht das letzte mal sein wird. Ich war begeistert. Muß gleich vorwegnehmen das ich blutiger Anfängerkoch bin und chinesisch wahnsinnig gerne esse, aber bis jetzt noch nie was hinbekommen habe was nur annehernd danach schmeckt. Ich hab einfach vertraut, mir alles besorgt was ich brauchte, auch wenn ich viele Sachen gar nicht kannte. Danach hab ich ganz wie beschrieben zusammengestellt und ich ...also ich krieg mich gar nicht wieder ein,,,wie beim Chinesen. Selbst mein mann, der wirklich immer was auzusetzen hat, war hellauf begeistert. Ich mußte dafür 5 Sterne geben, weil ich mir nicht vorstellen kann wie es noch besser schmecken soll, oder was man anders machen könnte. Klasse!!!! LG Katrin

25.10.2006 20:13
Antworten
szink

Super lecker, haben aber die Austernsosse weggelassen. Szetchuanpfeffer mus unbedingt sein, da das A und O in der asiatischen Küche. Noch ein Tipp: Evtl. etwas Orangensaft hinzugeben. Gibt eine exotische und fruchtige Note. (jedoch vorschichtig, soll ja kein Coktail werden.)

03.05.2005 23:20
Antworten
hasi27

Lecker! Habe statt getrockneter Tongue-Pilze die frische Shitaake-Ausführung genommen, und statt Schnittlauch frischen Koriander, das gibt immer so den Asia-Touch. War für meinen desolaten Magen ein Genuss und das Rezept werd ich mir aufheben!

21.07.2004 12:36
Antworten