Bewertung
(6) Ø3,63
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.01.2006
gespeichert: 199 (0)*
gedruckt: 1.927 (3)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.071 Beiträge (ø0,58/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Mehl
100 g Hefe
125 g Zucker
125 g Mandel(n), süße
25 g Mandel(n), bittere, oder Bittermandelöl
125 g Zitronat
75 g Orangeat
125 g Rosinen
75 g Korinthen
375 g Margarine
1 kl. Flasche/n Rum oder Rumverschnitt ( ca.0,3 l)
Zitrone(n), unbehandelt, Schale abgerieben
1 Pck. Vanillezucker
  Butter und Puderzucker zum Bestreuen
1/4 Liter Milch
1 Prise(n) Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten vor der Teigbereitung abwiegen und vorbereiten, wie Mandeln von Schale befreien, indem man sie in heißes Wasser gibt und abpellt. Die Rosinen und Korinthen waschen und am Vortag einweichen. Zitronat und Orangeat zerkleinern, wenn nicht schon gewürfelt gekauft.
Die Zutaten alles über Nacht in eine warmen Raum stehen lassen.
Tags darauf, die Hälfte Mehl sieben, in die Mitte eine Vertiefung, die lauwarme Milch dazugeben, 3 TL Zucker und die Hälfte Hefe, zu einem mittelfesten Teig verarbeiten. Dann abdecken mit einem Tuch und mindestens 3 Stunden gehen lassen, bis Oberfläche rissig ist.
Nun weiterhin Mehl, restliche Hefe, Zucker, Vanillezucker, Salz und Margarine (geschmeidig) mit viel lauwarmer Milch zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Alles kräftig durchkneten und schlagen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und Blasen wirft. Dann erst die Mandeln, Zitronat, Orangeat, Sultaninen( Rosinen) und Korinthen unter den Teig kneten, bis alles gleichmäßig verteilt ist. Wieder den Teig zugedeckt 2 Stunden, an einem warmen Ort, ruhen lassen. Dann noch mal kräftig durchkneten und wieder 30 min. gehen lassen.
Nun den Teig in 1000 g schwere Stücke aufteilen und brotähnlich formen und in der Mitte eine Kerbe eindrücken oder übereinander schlagen.
Bei mittlerer Hitze, ca. 1 Stunde bis 1 1/2 stunden backen, bis schön goldgelb.
Nach dem Backen, das noch warme Schittchen mit zerlassener Butter bestreichen und dann mit Zucker und /oder Puderzucker bestäuben.
Die Schittchen sollten 6 - 7 Tage lagern, ehe sie angeschnitten werden.
Haltbar sind sie teilweise bis Ostern, wenn man mehrere backen tut. Bei uns wurden sie früher zu Hause vorbereitet und abgedeckt, auf einem großen Holzbrett zum Bäcker gebracht, zum Backen.
Es war Tradition bei uns in Erfurt und der näheren Umgebung, auf den Dörfern, bis bald hin zur Wende. Dann hat diese schöne Tradition leider aufgehört!