Gemüse
Vorspeise
kalt
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Suppe
gebunden
raffiniert oder preiswert
kalorienarm
fettarm
Frühling

Rezept speichern  Speichern

Geeiste Gurkensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 68 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 30.04.2002 560 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Gurke(n) (ca. 1.2 kg)
400 g Gemüsebrühe
250 g Sahnejoghurt
1 Bund Dill, groß
Salz und Pfeffer
Kreuzkümmel
Cayennepfeffer
1 m.-große Schalotte(n)
100 g Nordseekrabben, gegart
3 Blätter Pfefferminze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Gurken schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben. Das Gurkenfleisch in Stücke schneiden und mit dem Mixstab fein pürieren. Mit Gemüsefond und Joghurt verrühren. Dill und Pfefferminze abbrausen, gut abschütteln, Stiele entfernen und Blättchen fein hacken, unter die Gurkensuppe rühren. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer abschmecken und zugedeckt mindestens 2 Stunden sehr kühl stellen.

Die Schalotte schälen und fein hacken, mit den Krabben zur Suppe geben. Gut gekühlt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schmicka

Schnelle Sache und im Sommer die Erfrischung schlechthin!

17.05.2020 11:21
Antworten
DelikaTina

Hochfein!!

06.07.2018 20:23
Antworten
Biggi149

Sehr leckere Suppe! Auch wenn es nicht zur Jahreszeit passt, habe ich sie gestern nochmal gemacht. Ich hatte noch 3 Gurken aus meinem Garten übrig. Finde es immer schade etwas weg zu schmeißen und habe deshalb nun schon zum zweiten mal die heraus geschabten Kerne inkl. der ganzen Flüssigkeit für die Gemüsebrühe benutzt. Einfach mit dem Zauberstab püriert, hat man eine ganze Menge gut schmeckendes Gurkenwasser ;-)

05.11.2016 09:40
Antworten
Delia55

Hallo, die Suppe hat uns so schon sehr gut geschmeckt, vielleicht werde ich trotzdem das nächste Mal auch noch die Anregungen von Cusana ausprobieren. Aber so schon 4 ****. LG Delia

13.09.2016 11:07
Antworten
peter2907

Hat allen Gästen ausgezeichnet gemundet. Mit den Ergänzungen von Cusana wären es 5*

30.08.2015 12:03
Antworten
Ursula40

Die Suppe schmeckt am besten, wenn sie einen Tag durchzieht. Echt gut. Hab sie ohne EInlagen, d h Nordseekrabben, gemacht und hat ueberhaupt nichts gefehlt. Mach sie nach 4 Tagen nun zum zweiten Mal LG Ursula

01.07.2005 10:09
Antworten
eba007

Hallo - bei diesen heißen Tagen habe ich mich endlich aufgerafft, diese Suppe zuzubereiten - Spitze! Kann bedenkenlos weiter empfohlen werden! LG eba

12.08.2004 13:55
Antworten
Aurora

Habe die Suppe heute kaum noch vor meinen Kolleginnen retten können, alle waren begeistert. Hab die Suppe auch mit Schnittlauch gemacht. Wenn man keine Krabben mag, dann tut es auch etwas Räucherlachs. Wenn man kein Meeresgetier mag, dann kann man auch etwas zerrupften Lachsschinken, Parmaschinken oder ähnliches zur Suppe geben. Liebe Grüße Aurora

14.08.2003 20:47
Antworten
Aurora

Stimmt wirklich, dass die Gäste begeistert waren *energischnick*!!! Vielen Dank für das leckere Rezept. Liebe Grüße Aurora

06.08.2003 22:33
Antworten
Seide

Super Rezept! Danke! Hab nur den Dill gegen Schnittlauch ersetzt, weil ich ersteren nicht mag! Hat auch den Gästen prima geschmeckt! Gruss, Seide

06.08.2003 07:33
Antworten