Pikante Blätterteigschnecken mit Lachs


Rezept speichern  Speichern

Variante von Chiaras Pestoschnecken

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.01.2006 693 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig
3 EL Tomate(n) - Aufstrich (Bruschetta)
200 g Lachs, geräucherter
100 g Frischkäse, mit Kräutern
25 g Gorgonzola oder Cambozola
1 kleine Peperoni (Teufelspeperoni rot)
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
693
Eiweiß
20,61 g
Fett
51,43 g
Kohlenhydr.
33,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst den Blätterteig (es sollte eine Rolle sein, die gibts überall fertig zu kaufen) ausbreiten. Darauf den Bruschetta-Aufstrich mit dem Löffel verstreichen und an einer langen Seite einen Rand von ca. 2 cm frei lassen. Den Räucherlachs gleichmäßig darüber legen.
Den Blauschimmelkäse (Gorgonzola oder Cambozola) mit der Gabel zerdrücken und mit dem Frischkäse und der winzig klein geschnittenen Peperoni (vielleicht je nach Schärfe vorher probieren und die Menge anpassen) vermengen. Diese Mischung am besten mit einer Palette auf dem Lachs verstreichen.
Nun wickelt man den Blätterteig von der langen Seite her langsam auf, damit es eine schöne Rolle gibt. Der freigelassene Rand der Blätterteigrolle muss das Ende der Aufwickelaktion bilden. Diese Rolle nun in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und sie behutsam auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Eine Rolle ergibt ca. 25 - 30 Schnecken. Die Schnecken dann mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 15 - 20 Minuten bei 200 Grad backen.
Mit Salatdeko eine wunderschöne und leckere Vorspeise. Schmeckt warm und kalt.
Guten Appetit!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kondimaus06

So simpel, so lecker. Hier kann wirklich nichts schief gehen :-) Ich hatte Räucherlachs verwendet und Gorgonzola dolce.

10.02.2021 18:41
Antworten
lipili

Hallo zusammen, habe heute das Rezept genommen und etwas variert. Hatte nur roten Pesto als Aufstrich und den Blauschimmel weggelassen-ich finde der passt nicht so gut zu Räucherlachs, un poco Parmesan und fein geschnittene Lauchzwiebeln, schwarze Pfeffer und etwas Chilli- fertig, dann fest gerollt und angefrostet zu besserem Schneiden war sehr fein und Raz Faz weg - bestes Fingerfood LG Lipili

07.08.2016 16:48
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Habe ich heute in die Firma mitgenommen zum Heringschmaus. Alle waren begeistert! GLG Kathi

10.02.2016 19:44
Antworten
LadyMidna

Schnell,einfach und sehr lecker.Kommt auf Partys immer gut an und gehört schon zum Standard. 5 Sterne !

20.01.2015 16:45
Antworten
ZORK

***** Perfekt ! Bitte warm Essen ist der Hammer ! ;-)

01.01.2015 18:12
Antworten
erdbeer

Hallo, habe gerade dein Rezept ausprobiert, da ich heute Abend zum Geburtstag meiner Schwester eine Kleinigkeit mitbringen wollte. Zuerst dachte ich,die Rollen wären zu dünn,da sie warm noch sehr weich waren nun sind sie etwas abgekühlt und fester. Jetzt habe ich aber schon so viele probiert mmmmhm leecker... das ich mich kaum mehr traue mit den kümmerlichen Rest (12 Stück) dort aufzutauchen.... Den Salzigen Geschmack finde ich übrigens sehr gut,bestimmt lecker zum Sekt(muss noch Auto fahren,sonst hätte ich diese Variante auch noch probiert :-)) werde die Rollen auf jeden Fall wieder machen!!!

18.02.2006 18:34
Antworten
kawasunny

Hallo Wir hatten es ebenfalls mit geräuchertem Wildlachs und es war sehr lecker und nicht zu salzig.Ich habe es zusammen mit anderen Variationen gemacht und es kam gut an.Danke für das Rezept. Liebe Grüße kawasunny

15.02.2006 18:06
Antworten
kawasunny

Hallo Sehr leckere Blätterteigvariation !Hatte ebenfalls geräucherten Wildlachs und es war nicht salzig.Kam zusammen mit weiterem Blätterteiggebäck mit am besten an. Danke für das Rezept. Liebe Grüße Kawasunny

15.02.2006 18:04
Antworten
kallista

Hallo Mauti, da wir eher von der herzhaften Fraktion sind, was den Geschmack angeht, schmecken uns die Schnecken so wirklich prima. Aber über Geschmack läßt sich ja bekanntlich nicht streiten. Wenn Du frischen Lachs so fein aufgeschnitten bekommst, Hut ab! Ich denke aber durch den Frischkäse wird alles nicht so trocken und nimmt auch das evtl. Salzige und geschmacklich rund. Ich habe nehme übrigens immer Wildlachs. Also, jedem so wie es beliebt. Schöne Grüße Kallista

20.01.2006 09:20
Antworten
Mauti

Hallo, wir haben die Erfahrung gemacht, dass Räucherlachs das Erhitzen gar nicht so gut bekommt, er danach zu "streng" und etwas salzig schmeckt. Seitdem wir dafür nur noch frisches Lachsfilet nehmen, ist es ein ungleich höherer Genuss. Viele Grüße, Mauti

19.01.2006 20:16
Antworten