Bewertung
(43) Ø4,07
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
43 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.01.2006
gespeichert: 1.504 (0)*
gedruckt: 4.855 (5)*
verschickt: 99 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.02.2004
14.113 Beiträge (ø2,52/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
300 g Bohnen (Borlotti)
150 g Nudeln, (Ditalini, sehr kurze Nudel)
1000 ml Brühe, kräftige
Zwiebel(n)
Möhre(n)
2 Stange/n Staudensellerie
1 Stück(e) Speckschwarte
2 Bund Petersilie
4 Zehe/n Knoblauch
  Parmesan
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bohnen im Wasser über Nacht einweichen lassen.

Zwiebeln, Möhre, Sellerie fein gehackt in einem Topf in wenig Öl glasig anbraten. Tomatenmark, die Schwarte dazu geben und mitrösten lassen, mit Rotwein ablöschen und solange kochen lassen, bis der Wein fast vollständig verdampft ist.

Bohnen abgießen und das Bohnenwasser aufbewahren.

Die Bohnen mit in den Topf geben, auf milder Hitze etwas mitkochen. Aus dem Bohnenwasser eine Brühe herstellen und dazugeben. Ist die Flüssigkeit eventuell zuwenig, dann zusätzlich mit Wasser ergänzen. Nach Geschmack würzen.

Zugedeckt so lange köcheln lassen, bis die Bohnen gegart sind (3/4 bis 1 Stunde), Garprobe machen.
Circa 10 Minuten vor Beendigung die Nudeln dazu geben und bissfest mitgaren. Mit Salz und Pfeffer ergänzend würzen.

Petersilie und Knoblauch fein gehackt in Olivenöl circa 5 Minuten kräftig anbraten und noch heiß in die Suppe geben.

Lauwarm servieren und großzügig Parmesan darauf streuen.

Gebratenes Knoblauchbrot passt ausgezeichnet dazu.