Dünsten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Nudeln
Pasta
Pilze
raffiniert oder preiswert
Saucen
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sivi's Waldpilze à la Crème

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 12.01.2006 220 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 Zehe/n Knoblauch
500 g Pilze (Waldpilze), geputzt
250 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 Becher Sahne
100 g Crème fraîche
1 EL Petersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
220
Eiweiß
7,95 g
Fett
18,41 g
Kohlenhydr.
6,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Butter in einem Topf zerlassen, die fein gehackte Zwiebel darin etwas anbraten. Dann den ganz fein gewürfelten Knoblauch kurz anschwitzen und die Pilze dazugeben. Ebenfalls leicht anbraten, dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. 5-10 Minuten leicht köcheln lassen, dann die Sahne und die Crème fraîche einrühren und mit Salz und reichlich schwarzem Pfeffer abschmecken. Falls nötig, die Sauce nach Belieben noch etwas binden. Vor dem Servieren mit der gehackten Petersilie bestreuen. Dazu gibts Sivi's Semmelknödel!

TIPP: Die Waldpilze à la Crème eignen sich auch prima als Pilzsauce zu kurz gebratenem Fleisch. Dazu evtl. etwas mehr Sahne und Brühe zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elejo

Abend und danke für das tolle Rezept! Ich habe es mit frischen Maronen gemacht - mega lecker! Bei mir gab es frisch gekochte Hühnerbrühe mit den resten der Orangen-Rotwein-Sauce von dem gestrigen Hühnchen. und frische Bandnudeln dazu. mmm... cremig und lecker. perfekt)))

01.11.2018 18:35
Antworten
schnucki25

sehr einfach schnell und lecker.....hatte noch Waldpilze im Frost dazu gab es Nudeln dazu. Perfekt Salat dazu fertig LG

25.06.2018 18:33
Antworten
geniesserkoch

Das Rezept ist echt lecker. Wir hatten verschiedene Waldpilze frisch aus dem Wald. Wir haben es mit laktosefreier Sahne verfeinert und ein paar Kräutern (8- Kräutermischung). Hammerlecker. Hat super geschmeckt.

21.08.2016 19:58
Antworten
SW86

Diese Sauce gab es gestern bei uns auf frischen Bandnudeln zu butterzartem Hirschkalb-Filet (auf Niedrigtemperatur gegart), es war köstlich. Da es eh Wild gab und wir noch ein halbes Glas Wildfond offen hatten, haben wir statt Gemüsebrühe diesen Wildfond und einen guten Schuss Weißwein genommen. Als Pilze gab es Shitake und eine Mischung aus Pfifferlingen und anderen Waldpilzen. Diese Sauce wird es sicher öfter geben

15.11.2014 12:33
Antworten
tantenirak

Hallo....... dieses leckere Rezept gab es heute Abend.......mit gebratenem Speckwürfeln und Spätzle.......köstlich. LG Karin

30.10.2014 21:44
Antworten
Sivi

Noch ein Tipp aus heutiger Erfahrung: ich hab heute die Waldpilze-Crème mit etwas gebratenen Speckstreifen und getrockneten Steinpilzen verfeinert. Mir hats geschmeckt! LG, Sivi

12.09.2006 17:45
Antworten
monpticha

Da wir heute wieder massenweise Pilze gefunden haben, hatte ich die Gelegenheit, auch mal dieses Rezept ausprobieren. Wir haben die Waldpilze als Sauce zu Nudeln genossen, superlecker! Meine Pilzrezepte-Sammlung ist wieder um ein Rezept reicher.

31.08.2006 20:08
Antworten
xxLiZxx

Hi, hab das Rezept grade eben ausprobiert. Sehr lecker!!!!!!! Wird bestimmt bald wieder auf den Tisch kommen!!! LG xxLIZxx

29.07.2006 22:38
Antworten
BlueInfinity

Hallo Sivi! Ich habe schon einige Rezepte von Dir ausprobiert und ich muß sagen Respekt! ;-) Dieses tolle Rezept hat mich dazu inspiriert es am Sonntag mit Rindersteaks zu probieren. Beilage weiß ich noch nicht ... Kroketten, Röstis oder Pommes? Oder doch Reis? Mal sehn! :-) Ganz lieben Gruß, Alexandra

20.01.2006 09:13
Antworten
Bono

Immer wieder fein! Und übrigens, wer keine Waldpilze bekommt, kann auch z.B. Champignons nehmen und mit getrockneten Steinpilzen ergänzen. Und als ich mal zuwenig Sahne im Haus hatte, wurde kurzerhand Mascarpone genommen...schön vollfett, aber lecker! ;-) Liebe Grüße Bono

12.01.2006 10:47
Antworten