Eintopf
Fleisch
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Resteverwertung
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Allerlei - Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.01.2006 948 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
250 g Hackfleisch
4 Karotte(n), geschält, geschnitten
500 g Gemüse (TK)
1 Pkt. Tomate(n), passiert
1 Tasse Reis, roh
2 Handvoll Nudeln, roh
3 Tasse/n Wasser, evtl. etwas mehr
1 TL Speisestärke (Kartoffelstärke) oder Mehl
Salz und Pfeffer
Gewürz(e) (Suppenwürze)

Nährwerte pro Portion

kcal
948
Eiweiß
44,11 g
Fett
30,62 g
Kohlenhydr.
121,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel klein schneiden, mit dem Hackfleisch anrösten. Passierte Tomaten und Wasser dazugeben und kurz untermischen. Die anderen Zutaten untermischen und, je nach Topf oder Herd, ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Öfter umrühren und bei Bedarf noch etwas Wasser beigeben. Evtl. etwas binden. Würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Suppenwürze. Wer mag, kann mit Creme fraiche oder Sahne verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nordlicht80

Ich war ein bisschen skeptisch, ob Reis und NUdeln zusammenpassen. Hat super geschmeckt! Wir sind begeistert. Ich habe für 3 Personen (normale Esser) 4 Portionen gekocht und wir sind ganz gut hingekommen. Der Topf ist leer geworden, wir waren alle satt. Noch ein Nachschlag wäre nicht mehr wegen Hunger, sondern wegen "lecker" gewesen. Die Menge passte also.

06.03.2016 14:12
Antworten
Ollizei

Bin begeistert! Ich hatte nach einem schnellen Rezept gesucht welches ich evtl. auch mal für die Großfamilie in kürzester Zeit hinbekomme und bin hier fündig geworden. War erst sehr skeptisch wegen der großen Menge in diesem riesen Topf,aber hat alles super geklappt. Tolles Rezept vielen Dank dafür!

21.12.2015 19:40
Antworten
ninamaus377

Das Rezept ist wirklich lecker, und ich finde die Auswahl der Zutaten auch sehr passend! ABER: die Mengenangaben sind das reinste Chaos. Ich habe laut Rezept für 4 Personen gekocht, herausgekommen sind sicher 8 Portionen. Ausserdem ist es notwendig, die Flüssigkeitsmenge zu erhöhen oder die Reismenge zu verringern, wenn man wirklich einen Eintopf essen möchte. Bei mir hat das Ganze von der Konsistenz her an Reisfleisch (ohne Fleisch) erinnert. Echt schade. Ich werde das Rezept auf jeden Fall nochmal probieren, weil es geschmacklich wirklich gut ist, aber an den Mengenangaben muss ich dann ordentlich basteln. LG

06.05.2015 10:47
Antworten
Newyorkcheesecake

Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsgerichten, schnell und einfach zubereitet, sehr lecker.

10.11.2013 18:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das war sehr lecker. Allerdings sind die Mengenangaben viel zu viel. Habe den Rest eingefroren.

07.03.2012 14:44
Antworten
Tina05

Habe eben auch diesen Eintopf gegessen!!! Schnell und einfach wirklich lecker! Danke für dieses Rezept! Mein Blid lade ich sofort hoch!!! Liebe Grüße Christina

23.07.2007 19:40
Antworten
umdata

Ist ja super dass es Euch allen schmeckt. Wenn man eben nicht weiß was kochen, dann wird mann/frau schon mal erfinderisch :-)) Und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.... lg umdata

13.07.2007 21:46
Antworten
angelika1m

Hallo umdata, ein leckeres Essen in kürzester Zeit auf dem Tisch! Ich habe etwas weniger Nudeln, dafür noch eine Kartoffel hinzugefügt ( brauchte dann kein Stärkemehl ). Ich habe mit Maggikraut, Selleriesalz und Petersilie abgeschmeckt und vor dem Servieren etwas Parmesan auf den Eintopf gehobelt. LG, angelika1m Fotos sind unterwegs!

13.07.2007 18:10
Antworten
Biebie15

Also das ist ein super Rezept man könnte sich da richtig reinknien echt Lecker!!!!!

06.01.2007 00:20
Antworten
steve2

Total Lecker!!! Kann kaum genug kriegen Noch ein Hinweis: Statt der Karotten kann man auch getrocknete Datteln nehmen, auch lecker!! LG steve2

05.06.2006 18:41
Antworten