Gnocchi mit Rosenkohl und Speck


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.61
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.01.2006 539 kcal



Zutaten

für
500 g Rosenkohl
2 Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 EL Mehl
200 ml Milch
2 EL Crème fraîche
3 EL Sojasauce
100 g Speck, in dünnen Scheiben
500 g Gnocchi
Salz und Pfeffer
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
539
Eiweiß
15,12 g
Fett
28,48 g
Kohlenhydr.
54,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Rosenkohl putzen. In Salzwasser mit etwas Zitronensaft etwa 5 Minuten garen. Zwiebeln würfeln. Butter erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben. Rosenkohl dazugeben, jedoch einige Blättchen zur Dekoration aufbewahren.

Milch, Crème fraîche und Sojasauce dazugeben und das Gemüse zugedeckt 10 Minuten weich garen lassen. Pürieren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Die Gnocchi 5 Minuten in Salzwasser kochen.

Rosenkohlpüree auf die Teller geben, die Gnocchi darauf verteilen. Mit dem Speck und den Rosenkohlblättchen bestreuen. Vegetarier können den Speck weg lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wirbelloser

Es ist einfach nur saulecker. Ich hatte das Rezept vor einer halben Ewigkeit mal gespeichert aber nie gemacht und anscheinend auch nicht durchgelesen. Daher war ich heute sehr überrascht, dass der Rosenkohl püriert wird aber es hat alles seine Berechtigung und das Ergebnis ist einfach (sorry) Geil! Werde ich ganz bestimmt wieder machen, da es einfach auch eine Abwechslung zu auf dem Teller rumkullernden Rosenkohl ist.

27.09.2021 18:54
Antworten
Schnecki11

Das war richtig lecker... auch ohne Sojasoße... hatte ich nicht da.

23.01.2018 12:40
Antworten
nanenursy

immer wieder köstlich :-))) vielen dank! grüßles nane

17.11.2012 19:05
Antworten
Mane

Hallo, das ist wirklich einfach nachzukochen und vom Aufwand her gut als Alltagsgericht zu kochen. Die Kombi Rosenkohl/Gnocchi hat dann aber leider nicht so unseren Geschmack getroffen,sorry.

12.01.2011 10:32
Antworten
taliafee

Das Rezept habe ich schon mehrmals gemacht! Und wir essen's immer wieder sehr sehr gern! Es ist einfach in der Zubereitung und ruck-zuck fertig! Und dazu noch sehr lecker!

06.11.2009 17:38
Antworten
Willy_Wattwurm

Hi cdngirl, I use Sojasauce instad of salt but only for asianfood - and Gnocchies are not a asienfood! I'm diabetik and to much salt is forbidden to me. I use KCl (dieticsalt?). Chicken, turkey and fish are my mainmeat. I hope, you will understand my very bad English, I'm only a German :-D

22.01.2006 23:54
Antworten
uevers

Hallo Habe heute ein ähnliches Rezept in einer Zeitschrift gesehen bei dem noch Brokkoli dazu gegeben wurde. Gruß Uschi

22.01.2006 16:22
Antworten
angelface

Hi, war super lecker und einfach in der Zubereitung. Wir haben aber auch die vegetarische Variante von Laxhmi gekocht Grüßle Angelface

22.01.2006 13:54
Antworten
cdngirl

ist doch tatsaechlich lecker, allerdings den Sojasauce ist salzig genug.....Das koennen sie ja sparen.......also kein zusaetzlichen salz zu geben.....um noch kalorien zu sparen, versuch es mal mit " Turkey bacon oder Chicken Bacon" wenn es in Deutschland geben soll. schmeckt garnicht mal so schlecht. und weniger fett inhalt. Jedesmal wenn sie mit Sojasauce kochen moechten bedenk bitte mal das Sojasauce ganz schon salzig ist. Darum brauchen sie nie dazu salzen.@!!!!!!!! eine tipp......wenn Salz als deko oder allgemeine benutz sein soll probieren sie mal den Kosher salz.....gesund, brauchen sie weniger,, und ist von geschmack und " fuers augen" besser.......Sorry fuer den vielen "schriftlichen fehler.....bin halt eben Kanadieren."

22.01.2006 13:02
Antworten
Laxhmi

Hallo, ein wirklich einfach und schnelles Gericht. TIP für Vegetarier: Statt Speck geröstete Pinienkerne darüber geben und fürs Auge Kresse. Schmeckt auch lecker mit gerösteten und in Sojasauce glasierten Sonnenblumenkerne. Gruß an alle Feinschmecker Laxhmi

22.01.2006 12:44
Antworten