Fränkische saure Bratwürste


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.01.2006 1206 kcal



Zutaten

für
125 ml Essig
500 ml Wasser
2 EL Senfkörner
1 EL Pfefferkörner, schwarze
1 Lorbeerblatt
1 TL Wacholderbeere(n)
2 EL Zucker
1 EL Salz
5 große Zwiebel(n)
8 Bratwürste, fränkische

Nährwerte pro Portion

kcal
1206
Eiweiß
63,05 g
Fett
94,32 g
Kohlenhydr.
16,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebeln in Ringe schneiden. In einem Schnellkochtopf alle Zutaten, außer den Bratwürsten, geben und 20 Minuten kochen. Falls kein Schnellkochtopf vorhanden ist, den Sud so lange kochen, bis die Zwiebeln ganz weich sind und schon fast zerfallen.

Wenn der Sud fertig ist, die Bratwürste hineinlegen und 20 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rosika111

Sehr sehr gutes fränkische Rezept😊 Mit Guten fränkischen Brodwäscht ein Gedicht 😊

16.07.2021 22:44
Antworten
Glubb-Ralle

Ganz hervorragend und einfach. Dankeschön für das Rezept. Da kann man nichts besser machen

13.04.2021 18:50
Antworten
Meerwill

Hallo Emmily, was ist man für gewöhnlich dazu? LG Meerwill

19.12.2019 10:21
Antworten
Emmily

Frisches Bauern- oder Sauerteigbrot

20.12.2019 09:30
Antworten
MaxSofie

Naja, stimmt schon - aber nur wenn es frische Würste gibt... Hier in den USA bin ich schon froh wenn ich überhaupt annehmbare Würste finde :) Dein Rezept schmeckt aber auch mit Gebrühten hervorragend.

08.08.2020 05:13
Antworten
Emmily

Ich feue mich, dass euch mein Rezept so gut schmeckt. Es ist von meiner Mutter, ein altes Familienrezept. Ich mache es sonst ohne Grammangaben aber für euch habe ich das damals abgewogen. :o)

07.01.2015 16:23
Antworten
Schlafmurmel

liest sich sehr gut, fast wie das Rezept von meiner Mutter, komme selber aus Franken aus Nürnberg und wir geben noch 100ml Weisswein hinzu. Und wir köcheln es im nornmalen Topf

07.01.2015 14:47
Antworten
patty89

Hallo wir mögen gerne Bratwürste so zubereitet. Nach dem Rezept zubereitet, war es sehr sehr lecker und alle typischen Zutaten sind auch mit dabei. Ich habe nur minimal mehr Wasser genommen auf die Rezeptmenge, dann war es wirklich super. Danke fürs Rezept LG Patty

03.01.2015 20:28
Antworten
eflip

Ausproberit und von allen für sehr lecker befunden. Genau sowas mögen wir sehr gern, tolle Kombination, die sicher noch öfter wiederholt wird. Besten Dank!!

21.01.2014 14:13
Antworten
Fiammi

Hallo, ein sehr gutes, vor allen Dingen gut würziges Rezept. Ciao Fiammi

13.11.2013 15:09
Antworten