Chinesische Limettensuppe mit frischem Tofu

Chinesische Limettensuppe mit  frischem Tofu

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 10.03.2001



Zutaten

für
400 ml Gemüsebrühe
1 Limette(n)
400 g Tofu
3 Knoblauchzehe(n)
1 Prise(n) Chilipulver
1 Prise(n) Pfeffer, frisch gemahlen
1 Bund Kerbel
2 EL Olivenöl
165 ml Kokosmilch
8 Cherrytomate(n)
1 Pkt. WanTan
1 Dose/n Strohpilze
150 g Bambussprosse(n)
Gewürzmischung
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Knoblauchzehen klein hacken, pfeffern und in heißem Olivenöl leicht anbraten. Den gewürfelten Tofu (frisch und weich) hinzufügen und unter vorsichtigem Rühren ebenfalls etwas anbräunen. Den Bambus in feine, streichholzlange Streifen schneiden und hineingeben. Das Würzmittel (chinesisch oder italienisch) hinzufügen. Alles mit dem Saft einer Limette übergießen und die Kokosmilch (Coconut- Extrakt) dazugeben. Vorsichtig verrühren, mit einer Prise Chili würzen und schließlich die Gemüsebrühe aufgießen.

Bei den Cocktailtomaten den kleinen Strunk entfernen und die Tomaten dann ganz in die heiße Mischung geben. Vom Kerbel die geputzten Wurzeln mitziehen lassen. Die Flüssigkeit etwas einreduzieren und die Tomatenhaut herausfischen. Zum Schluss die geviertelten Strohpilze und die separat nach Herstellerangaben zubereiteten Wantans dazugeben. Noch mal abschmecken, in Schalen anrichten und mit Kerbel bestreut servieren.

Alternativ können die Gemüsezutaten je nach Vorlieben ausgetauscht oder auch weggelassen werden. Entscheidend für den aparten Geschmack sind die Limette, die Tomaten und die Kokoscreme.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mopedela

Also ich werde die Suppe mit 400ml Brühe zubereiten, finde sie sonst einwenig zu trocken :-)) LG MopedEla

18.08.2005 11:15
Antworten
cocinera

Also ich wende den Tofu vor dem braten immer in etwas Speisestaerke, dann zerfaellt er nicht so leicht,ganz besonders bei Suppe. LG cocinera

26.05.2005 09:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

hört sich exotisch aber auch ziemlich exquisit erfrischend an , werde ich nächsten sommer testen . lieb grüß belle

31.01.2005 23:42
Antworten
sarando

Hmmm die hört sich echt gut an. LG Sarando

14.12.2003 22:38
Antworten
FlorenceNissen

hi schindler! es sind wirklich nur 4 ml Gemüsebrühe? lg flo

01.11.2003 14:55
Antworten