Muscheln in Sahnesauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.01.2006 521 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Muschel(n) (Miesmuscheln)
250 ml Wein, weiß
2 Zehe/n Knoblauch
1 Becher Sahne
1 Bund Petersilie
2 Lorbeerblätter
2 Zwiebel(n)
2 TL Pfeffer - Körner
Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
521
Eiweiß
56,16 g
Fett
17,05 g
Kohlenhydr.
21,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Muscheln gut waschen und mit Wein, Lorbeerblättern und Pfefferkörnern in einem großen Topf ca. 5 Minuten kochen. Dabei öfter schütteln oder umrühren.

Danach Muschelfleisch aus der Schale lösen (geschlossene Muscheln wegwerfen) und in eine feuerfeste Form geben. Den Muschelsud weiter bis auf die Hälfte einkochen lassen. Wenn man es schneller machen möchte, einen Teil von dem Sud in eine Schüssel geben.

In einer Pfanne gehackte Zwiebeln und gepressten Knoblauch anbraten. Mit der Sahne und eingekochtem oder abgefüllten Muschelsud, klein gehackter Petersilie, Zitronensaft und Salz abschmecken. Dann über die Muscheln geben. Alles ca. bei 250 Grad 5-10 Minuten erhitzen.

Mit Baguette servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ovi12

Eine kurze Frage, nehme ich im Ersten Schritt wirklich nur den Wein als Flüssigkeit? Werde gleich einmal meinen ersten Versuch starten....LG aus dem herrlich verschneiten Oberberg!

31.01.2019 12:12
Antworten
mause1991

Vom Geschmack her fand ich es lecker, mir war die Soße nur zu flüssig deshalb werde ich das nächste mal den Sud auch erstmal einkochen lassen. Danke für das Rezept und liebe grüße

04.12.2015 15:45
Antworten
Elmshörnchen

Hallöle, sehr lecker und einfach zuzubereiten. LG Ina

13.11.2011 20:08
Antworten
speckschnittchen

Moin, Moin, ich habe meinem Mann heute diese Muscheln zubereitet, und es hat ihm lecker geschmeckt. Ich habe es ein wenig abgewandelt; ich habe Muschelfleisch in Brühe (mein Mann mag keinen Wein im Essen) gekocht und mich sonst ans Rezept gehalten. Er war sehr zufrieden, und ich habe das nicht zum letzten Mal serviert. Liebe Grüße aus dem Emsland Heidi

02.04.2011 19:26
Antworten
erja99

Ich habe bereits beim Lesen des Rezeptes riesigen Appetit auf Muscheln bekommen und mich daher gestern ans Kochen gemacht. Obwohl ich zum ersten Mal Miesmuscheln zubereitet hab, war es dank der Anleitung superleicht. Habe daraus allerdings eine italienische Variante gemacht: Ordentlich Tomatenmark und Oregano und Basilikum. Daraus ist eine tierisch leckere Soße geworden. Mach ich garantiert nochmal. Danke für die Anregung!!!

25.02.2006 14:14
Antworten
ugh

Servus schäfchen1, Bei diesem Rezept ist der ev. zurückgebliebene Sand doch irrevelant, da die Muscheln vorher ausgelöst werden. Man kann den Sud ja auch durchseihen. Ich kaufe eigentlich immer, und das sehr oft, diese 1,5 kg Packungen, die schon vorgereinigt sind; und war noch nie enttäuscht. Im übrigen---- das Rezept bzw. das Ergebnis ist "sauguat"!! Einen schönen Tag noch; der ugh

23.02.2006 10:35
Antworten
Schäfchen1

Hallo liebe Chefköche, ich würde so gerne dieses Rezept nachkochen aber ich habe etwas Angst. Vor einiger Zeit habe ich mal Muscheln zubereitet. Diese waren trotz kräftigen bürsten und waschen nicht ganz vom Sand befreit. Ich hatte sie damals bei Nordsee in der Tüte zu 1kg gekauft. Was habe ich falsch gemacht oder wie bin ich sicher dass kein Sand mehr in den Muscheln zurückbleibt. Ich bin dankbar für jeden guten Tip. Es grüßt euch Schäfchen1

23.02.2006 10:22
Antworten
grassi

Hallo ;-) Ich könnte mir vorstellen, dass das Rezept mit viel frischen Kräutern, z.B. Estragon oder Blattpetersilie auch gut schmeckt..... gerade in Verbindung mit dem WEin. Vielen Dank für die Idee - wird noch diese Muschelsaison, die ja eigentlich schon zu Ende ist, nachgekocht. Lieben Gruß Grassi

19.02.2006 22:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, während Du die Muscheln aus der Schale nimmst, kannst Du den Sud reduzieren, das Muschelfleisch in die fertige Sauce geben und sofort servieren. Bei nochmals 5 - 10 Minuten bei 250 Grad wird das Fleisch leicht zäh. Gruß, Hammerha

18.02.2006 11:06
Antworten
blankenese

Hallo Chanels, einfach oberlecker, habe mich genau an Deine Angaben gehalten. Da wir noch einen Rest überbehalten hatten, gab es am nächsten TAg dann noch eine Muschelsuppe. Werde ich auf jeden Fall nochmals zubereiten. Lg Gudrun

14.02.2006 20:59
Antworten