Brotgewürz


Rezept speichern  Speichern

verbessertes Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 02.01.2006 50 kcal



Zutaten

für
2 EL Fenchelsamen
2 EL Kümmel
2 EL Anis
1 EL Koriander

Nährwerte pro Portion

kcal
50
Eiweiß
2,44 g
Fett
2,25 g
Kohlenhydr.
4,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle Zutaten in der Moulinette oder ähnlichem Gerät fein mahlen. In einem gut schließenden Glas aufbewahren

Für 500g Mehl nimmt man etwa 2 EL Gewürz. Bei Weißbrot höchstens eine Messerspitze. Das ist Geschmacksache.

Wenn man kleine Mengen herstellt, hat man die Garantie, dass das Gewürz nicht ausraucht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Binsche2509

Danke für das einfache Rezept, ist schnell gemacht! Ich verwende Fenchel-Kümmel-Anis Tee! Der wird zerkleinert und dann kommt noch Koriander dazu

08.07.2020 13:42
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Herta, Ich habe dein Rezept ausprobiert. Das Brotgewürz ist rasch gemacht und schmeckt sehr gut. Ich werde nie wieder fertiges Brotgewürz kaufen. Frohe Ostern und liebe Grüße Kuchenhexe

09.04.2020 09:26
Antworten
kathy3786

Ich ersetze den Anis durch Schabzigerklee, da wir den Geschmack der österreichischen Vinschgauer-Brötchen sehr mögen.

15.02.2020 08:18
Antworten
rosa-quietscheentchen

Hallo ihr Lieben, wo kann man denn Fenchelsamen kaufen? LG

14.01.2020 15:03
Antworten
kathy3786

Manchmal im Reformhaus (dm, Rossmann) oder aber in Amazon

15.02.2020 08:18
Antworten
anzim1

Ich muss auch aufgeklärt werden . Was ist bitte Quendel,Bertram und Galgant ? Fragt die unwissende Anzim.

19.02.2006 14:29
Antworten
Herta

Habe mir Bockshornklee aus der Apotheke geholt. Für 1200 g Mehl habe ich 12 Körner im Mörser fein gerieben und mit dem Brotgewürz verarbeitet. Danke für den Hinweis. Hat leider einen Nachteil, jetzt sind meine Katzen ganz verrückt nach dem Brot. Gruß Herta

01.02.2006 19:13
Antworten
Herta

Oh je, da brauch ich Aufklärung. <img src=http://img.chefkoch.de/img/smileys/rotwerd.gif> Gruß Herta

03.01.2006 16:49
Antworten
Mauti

Danke, für perfektionierte Mischungen bin ich immer zu haben. Was ist mit Brotklee, den finde ich auch sehr lecker z.B. in Südtiroler Spezialitäten. Sollte man vielleicht individuell ergänzen. Liebe Grüße, Mauti

03.01.2006 15:16
Antworten
Greta

Hallo ! Ich vermahle die Gewürze immer mit den Getreidekörner oder gebe sie in einen Mörser kurz vor dem Backen :-) Bei mir kommen noch die Gewürze Galgant, Quendel und Bertram dazu :-) liebe Grüße Greta

03.01.2006 07:39
Antworten