Vegetarisch
Beilage
Vegan
Haltbarmachen

Rezept speichern  Speichern

Eingelegter Knoblauch mit Ingwer

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.01.2006 1919 kcal



Zutaten

für
½ kg Knoblauch - Zehen
¼ Liter Wasser
¼ Liter Essig (Kräuteressig)
2 Stück(e) Ingwer, haselnussgroß
10 Körner Pfeffer, schwarz
2 TL Salz
2 TL Zucker
2 EL Kräuter, gemischt (Provence)
1 kleine Peperoni, rot
1 Tasse Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1919
Eiweiß
28,23 g
Fett
135,98 g
Kohlenhydr.
139,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zutaten, außer den Knoblauchzehen, aufkochen lassen, vom Feuer nehmen, den Knobi dazugeben und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Nach dem Abkühlen eine Tasse Olivenöl zugeben und in Gläser abfüllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

1966Angel

hi ich wollte mal fragen für was man eingelegter Knoblauch mit Ingwer verwendet

20.09.2018 17:58
Antworten
BBC-Fan

Hi, ich bin grad dabei das Rezept zu machen. Bevor ich den fast 2 Std. lang geschälten Knoblauch zugebe, muss ich aber doch noch was fragen. Im Rezept steht, man soll den Knoblauch 5 Minuten ziehen lassen. Und dann???? Und es heisst: Nach dem Abkühlen mit Olivenöl auffüllen. Nehme ich den Knoblauch also nach 5 Minuten aus dem heißen Sud und gebe ihn erst wieder zu, wenn der Sud abgekühlt ist? (Weiter oben hatte wohl noch jemand das Problem mit der Interpretation, aber keine Antwort bekommen.) Ich hoffe, ich habe mehr Glück. ?

23.12.2014 15:45
Antworten
Märchenfee44

Hallo, das Rezept ist klasse und einfach zu machen. Mein Knoblauch wurde auch nicht blau. Werde heute abend gleich eins verschenken.

13.12.2014 08:39
Antworten
milchdani

Liegt daran, dass du und die anderen über dir einen Alutopf verwendet habt. Das Alu reagiert mit dem Essig und es entsteht die blaue Farbe. Also Merke: kein Essig in Alutöpfen verwenden. Zumindest hab ich das so hier im Forum gelesen...

02.01.2013 17:01
Antworten
glasmurmel

Nein, ich habe nur Edelstahltöpfe. Würde nie Säurehaltiges auf Alu tun. Habe in der ganzen Küche nichts mit Alu - außer Alufolie ;-)

04.01.2013 20:14
Antworten
iobrecht

Hallo, weil sie so lecker waren habe ich den Knoblauch nochmal gemacht. Diesmal wollte ich die blaugrüne Verfärbung verhindern und habe deshalb den Keim aus den Knoblauchzehen entfernt. Sonst blieb alles beim alten. Es hat funktioniert, die Verfärbung bleib aus, der Knoblauch ist wunderbar weiß gebleiben. Jetzt schmeckt er nicht nur hevorragend sondern sieht auch noch schön aus! *lächel* Gruß Inge

25.06.2007 21:23
Antworten
Deja-vu

Ich habe leider die blaue Verfärbung auch ohne die Keime? hat jemand einen Tipp? Grüße

16.03.2010 01:14
Antworten
iobrecht

Hallo Laxmy, Kompliment, deine eingelegten Knofizehen sind wirklich superlecker. Das sind mit Abstand die bestern eingelegten Knoblauchzehen, die ich je gegessen habe. Der Ingwer und die Peperonie geben dem Knoblauch eine feine, ganz bestimmte Würze. Nur, bei mir haben sich die Knoblauchzehen z. T. blaugrün verfärbt. An was kann das liegen? Ist das eine Reaktion der Schwefelverbindung des Knoblauchs mit der Säure des Essigs? Ich hatte das schon mal, bei eingelegten Zucchinis, da waren auch fast rohe Knofis drin und die verfärbten sich genauso. Bei Rezepten, in denen die Zehen länger sieden, verfärbt sich nichts. Geschmacklich kommt das aber nicht zum Tragen, da sind sie wirklich topp. Gruß Inge

31.05.2007 13:32
Antworten
Laxmy

Hallo Inge, ich hab die Peperoni immer ganz reingetan --- wegen dem Farbtupfer. Ich denke, beim Kleinschnippeln werden die Kerne frei und der Knobi wird dadurch schärfer. Gruß laxmy

28.05.2007 20:53
Antworten
iobrecht

Hallo Laxmy, ich hätte eine Frage zu deinem Rezept. Soll man die Peperoni klein schnippeln oder kommt sie ganz zu dem Knoblauch ins Glas? Der Ingwer ist vieleicht das I-Tüpfelchen beim Geschmackserlebnis von eingelegten Kofizehen. Ich bin gespannt darauf. Freue mich auf deine Antwort. Vielen Dank. Gruß Inge

28.05.2007 20:37
Antworten