Fisch
gekocht
ketogen
Lactose
Low Carb
Nudeln
Pasta
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fenchel-Thunfisch-Pastasauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 235 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.01.2006 306 kcal



Zutaten

für
1 Knolle/n Fenchel, klein
1 Dose/n Thunfisch, natur
2 Tomate(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Becher Sahne
1 EL Butter
2 EL Petersilie
1 EL Öl
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
306
Eiweiß
10,75 g
Fett
27,12 g
Kohlenhydr.
5,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Fenchel sehr klein schneiden und in der Butter etwas andünsten. Dann die klein geschnittenen Tomaten zugeben und mit Sahne aufgießen. Köcheln lassen, bis der Fenchel weich ist. Den Thunfisch abgießen, mit den gepressten Knoblauchzehen und dem Öl gut zerdrücken und vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse zu der Fenchel-Tomaten-Sauce geben und gut umrühren. Gehackte Petersilie zugeben und die Sauce mit Spaghetti vermischen.

Dazu kann Salat oder Brot gereicht werden.

Anmerkung: dieses Rezept bekam ich von einer früheren Userin. Sie ist aber seit 2 Jahren "abgängig" und so stelle ich das Rezept hier ein, damit es nicht verloren geht. Ist nämlich wirklich mal was anderes.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tamara-Lasser

super gut und schnell. hatte keinen Knoblauch und stattdessen Zwiebel mit gedünstet. auch genial.

18.02.2020 13:32
Antworten
Rondinchen1904

Genau nach Rezept gekocht = super lecker! Mit Dinkelbandnudeln serviert ... Das gibt es bei uns jetzt öfter!

14.02.2020 07:33
Antworten
Kira-katze

Eine Zwiebel dazugegeben und am Ende etwas Käse darüber geben. Gericht ist super lecker und ich werde es öfter machen.

25.09.2019 13:25
Antworten
NGirasol

Lecker

01.09.2019 19:27
Antworten
CurryPirat

Ein sehr leckeres Rezept. Mjam. Wir haben das erste mal was mit Fenchel gekocht und waren überrascht, wie lange der noch köcheln musste, um wenigstens etwas gar zu werden. Wir hatten wirklich sehr kleine Würfel geschnitten und mussten noch länger als 20 Minuten köcheln lassen und dann war es eher noch bissfest. Wie lange dauert das bei euch so?

01.09.2019 17:27
Antworten
Mikomi

Ich hab das Rezept gestern für meine Mom und mich gekocht und wir waren beide begeistert! Einfach super lecker :D Das wird es sicher noch ein zweites mal geben..und ein drittes, viertes, fünftes...usw. ^.^ War außerdem meine persönliche Fenchel Premiere :)

23.03.2006 13:26
Antworten
Berkoch

Meine Frau ist gerade ein paar Tage auf Schulung. Es galt eine frische Fenchelknolle zu verwerten. Interessanterweise war auch noch eine halbe Dose mit Thunfisch (Rest der Diät-Thunfischpizza) geöffnet. Ich suchte hier ein Rezept mit Fenchel und fand diese Kombination Fenchel und Thunfisch, die mir absolut unbekannt war. Munter kochte ich drauflos. Ich muß sagen ich bin begeistert. Mit diesem Rezept werde ich meine Frau überraschen, wenn sie zurück kommt. Das war absolut lecker!

08.03.2006 19:54
Antworten
jochencal

Sehr lecker - Überraschend guter Geschmack - schmeckt überhaupt nicht nach Fencheltee (Befürchtung meiner Freundin) und ist auch schnell zubereitet. Schmeckt nach Wiederholung! Das Extra ist die Petersilie: ganz zum Schluss, feingeschnitten darüber gibt es noch einmal die extra Portion Frische!

24.01.2006 21:14
Antworten
anco

Ich habe heute das Rezept ausprobiert, es hat uns sehr gut geschmeckt, leider war der Geschmack vom Thunfisch so intensiv, dass man den Fenchel kaum geschmeckt hat. Trotzdem werde ich das Rezept bestimmt noch mehrmals nachkochen.

09.01.2006 22:35
Antworten
summmerfield

Ich habe das Rezept ausprobiert und es mit Ingwer und Bärlauch verfeinert. Es gibt dem schon hervorragenden Gericht eine besondere Note. Ich werde es bestimmt noch öfters kochen und weiterempfehlen. Als ambitionierte Köchin bin ich trotz meiner langer Erfahrung wieder um ein wunderbares Gericht reicher. Ich würde volle Punktzahl vergeben.

03.04.2014 16:34
Antworten