Brotspeise
einfach
fettarm
Frühstück
kalorienarm
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brötchen mit Quark und Karotten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.12.2005



Zutaten

für
2 Brötchen (Vollkorn)
100 g Quark (Magerquark, 1%Fett)
2 große Möhre(n)
100 g Sonnenblumenkerne
2 Spritzer Zitronensaft
50 g Petersilie, gehackt (TK)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne erhitzen. Währendessen die Karotten raspeln, die Petersilie hacken und die Vollkornbrötchen aufschneiden. Die Karottenraspeln mit den gerösteten Sonnenblumenkernen und der Petersilie mischen, ein paar Spritzer Zitronensaft dazugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Brötchenhälften dick mit Quark bestreichen, darauf das Karottengemisch verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xKillerPandax3

Wieviel Kalorien hat ein Brötchen in etwa?

08.04.2016 10:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Für mich eine wirklich gute Fühstücksvariante und eine tolle Alternative zum klassischen Käse-, Marmelade- und Honigbrötchen. Vorallem ein wirkliches "Sattmacher"frühstück ohne das man sich total vollgefuttert vorkommt (was mir vorallem während der Woche wichtig ist). Hab es nun ein paar mal gemacht und das tolle ist, man kann die Möhren auch schon super am Vorabend vorbereiten. Vielen Dank für dieses Rezept. Viele Grüßle Perlchen

17.08.2014 21:44
Antworten
Fabinea

Eine sehr leckere, gesunde Frühstücksvariante! Wird's bestimmt öfter mal bei mir geben. Allerdings habe ich nur 10 g Sonnenblumenkerne verwendet.

28.08.2007 12:07
Antworten