Rote Blumenkohl - Pickles


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 29.12.2005



Zutaten

für
1 Blumenkohl
1 EL Essig
1 Lorbeerblatt
125 ml Essig (Rotweinessig)
1 EL Senfsamen
1 Prise(n) Zucker
Salz
1 EL Koriander, ganz
Dill, frisch
250 ml Rote Bete - Saft
1 Salatgurke(n), fein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Blumenkohl vorbereiten. In Salzwasser mit Essig und Lorbeerblatt etwa 20-25 Minuten garen. Abtropfen lassen und dabei 250 ml Kochsud auffangen. Blumenkohl in Röschen teilen und in ein Einmachglas schichten. Kochsud mit Rotweinessig, Senfsamen, Zucker, Salz und Korianderkörnern kurz aufkochen.

Die Blumenkohlröschen mit Dillzweigen abdecken. Den leicht abgekühlten Sud mit Rote-Bete-Saft mischen und noch warm über die Röschen gießen. Zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Abgetropft mit fein gewürfelter Salatgurke mischen und zu Eierspeisen, Schweinebraten und kalten Fleischplatten reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

migaweki

Ich hatte die Pickles auf dem kalten Buffet und sie wurden sehr gelobt. Verwendet habe ich TK-Blumenkohl, weil der weg musste. Dementsprechend habe ich die Röschen unaufgetaut ins lauwarme Wasser gegeben und nach Einsetzen des Kochvorgangs 3 Minuten mit etwas Salz und dem Lorbeerblatt (ohne Essig) gekocht. Ansonsten nach Rezept, lediglich um 4 Pimentkörner ergänzt... Beim nächsten Mal nehme ich auch frischen Blumenkohl, werde diesen aber wieder vor dem Kochen in Röschen teilen, da sich dann die Garzeit doch erheblich verringert und ich den Kohl besser "al dente" hinbekomme. Ein feines Rezept!! lg migaweki

06.07.2011 13:35
Antworten
vera5585

und wenn man es noch heiß in sterilisierte Gläser abfüllt, könnte man es dann so lagern, wie Gewürzgurken?! Oder zersetzt sich das Gemüse mit der zeit?!?!? das ist ja eher was, für auf vorrat zu kochen. hört sich aber super an

30.12.2005 15:25
Antworten