Portugiesische Sahnetörtchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Pasteis de Nata, ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (61 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.12.2005



Zutaten

für
500 g Blätterteig, TK
8 Eigelb
½ Liter Sahne
150 g Zucker
1 TL Aroma, Zitro-Back o. Zitronenschale unbehandelt
1 EL Speisestärke
n. B. Grand Marnier
Puderzucker
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Blätterteig auftauen, leicht ausrollen und kreisrund ausstechen, so ca. 10cm Durchmesser, Teigkreise in eine (besser zwei) Muffinform geben, ein paar mal mit der Gabel reinpieksen.
Die Sahne (etwas Sahne zum Anrühren der Stärke zurückbehalten), den Zucker, die Zitronenschale in einen Kochtopf geben, das Eigelb durch ein Sieb dazugeben. Bei niedriger Temperatur erhitzen, umrühren, kurz vor dem Kochen die mit der zurückbehaltenen Sahne verrührte Stärke hinzugeben, 3 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Den Sahnepudding vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
In die Blätterteigförmchen nach Wunsch etwas Grand Marnier geben (so 1-2 TL), mit Pudding auffüllen und in den auf 200° C vorgeheizten Backofen stellen und goldbraun backen.
Herausnehmen, abkühlen lassen und vor dem Genießen mit Puderzucker-Zimt bestreuen. Noch lauwarm schmecken sie am besten. Ergibt ca. 18-20 Stück.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dorinho

Ging schnell,waren lecker aber wirklich ganz schön fettig. Ich werde es nochmal mit Milch ausprobieren,wird ja eh noch angedickt. Danke für's Teilen des Rezeptes.

18.12.2022 20:08
Antworten
Gatinha0105

@Sonntagskuchen: noch leicht warm schmecken sie am besten. Aber du kannst sie auch einen Abend früher machen, das tut dem Geschmack keinen Abbruch

14.06.2021 20:01
Antworten
Sonntagskuchen94

Kann mir jemand sagen, ob es sich lohnt sie einen Abend vorher zu backen? Oder sind sie frisch am besten? Käsekuchen zum Beispiel schmeckt nach einem Tag ja auch besser. Freue mich über Antworten :)

01.06.2021 19:24
Antworten
Dalheimerin

Hallo, leckere Törtchen, vielen Dank für's Rezept. Bei mir genügten drei Eigelb. Den Likör habe ich nicht eingesetzt, dafür zusätzlich Vanille. Es ergaben 12 Stück und der restlichen Blätterteig wurde zu Fleurons verbacken. Gruß von Dalheimerin

07.02.2021 13:00
Antworten
Norway08

Hallo, Ich habe diese Törtchen noch nie selbst gemacht aber schon einmal probiert. Allerdings in Norwegen und nicht in Portugal. Ich hätte da eine frage: Hier gab es diese geilen Törtchen (entschuldige bitte den Ausdruck) mit Schokolade im Boden. Wie würdest du/ihr das umsetzen? Einfach ein Stück schoki in den Boden bevor der Pudding drauf kommt oder vorher schmelzen? Freue mich auf Antwort und das ich sie dann bald selbst mal ausprobiere😁 Liebe gruss und schönen Sonntag noch

31.01.2021 15:38
Antworten
teddybaer-hagen

Hallo, ich habe die Törtchen für ein Portugal Projekt meiner Tochter in der Schule gebacken. Sie waren lecker und sind super angekommen. Das war das erste aber gewiss nicht das letzte mal das ich sie gebacken habe.

12.04.2008 17:05
Antworten
wasgibtsheute

Hallo Bienemaya! Vielen Dank für das schöne Foto. Beim Anschauen ist mir eingefallen, dass ich sie ja zu Ostern mal wieder backen könnte. LG, Babs

13.03.2008 14:13
Antworten
Sonnenblume195

Guten Morgen! Sind das nicht diese Törtchen, die diese Woche beim "Das perfekte Dinner" im Fernsehen gemacht wurden? LG Sonnenblume195

01.06.2007 07:47
Antworten
wasgibtsheute

Hallo Sonnenblume195, ich habe die Sendung leider nicht gesehen, probier das Rezept doch einfach mal, es lohnt sich wirklich! Die ersten Törtchen werden bei uns schon direkt nach dem Backen vernascht! LG Babs

08.06.2007 22:33
Antworten
bienemaya

Hmmmm, pasteis de natas - sind immer wieder ein Muß wenn wir in Portugal sind! Einfach lecker diese kleinen Dinger - die Portugiesen essen sie ja sogar zum Frühstück! Hab mir das Rezept gespeichert und werde meinen Mann damit mal überraschen. Danke! LG bienemaya

02.01.2006 11:15
Antworten