Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Grünkernküchle


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.12.2005



Zutaten

für
1 Tasse/n Grünkern
2 Tasse/n Wasser
1 EL Gemüsebrühe
1 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
Knoblauch
1 Karotte(n)
Lauch
Kräuter
Kräutersalz
Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Grünkern mit dem Wasser und dem Gemüsepulver aufkochen, quellen lassen.

Zwiebel fein hacken, Knoblauchzehe zerdrücken, Karotte fein raspeln, Lauch in dünne Ringe schneiden und alles unter die Masse mischen.

Bratlinge formen und im Backofen ca. 15 min bei 200 C backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, ich schrote ihn grob, ich denke, er hält dann besser zusammen. LG Steffi

22.07.2012 13:20
Antworten
anni24992

Ich nehme an bei diesem tollen Rezept ist ganzer Grünkern gemeint oder ?

04.06.2012 20:32
Antworten
Hanuschi

Der Teig der Grünkernküchle war sehr lecker, aber leider sind die Teile nicht in einem Stück vom Backblech herunterzubekommen. Daher werde ich beim nächsten Mal auch Magerquark mit hineingeben. Aber die Idee mit dem Backofen gefällt mir extrem gut, da das wirklich keine Arbeit macht, und die Küchle ganz ohne Fett auskommen. Ich hatte eine Packung frisches Suppengemüse da, und habe das ganze im quick chef einer bekannten Firma kleingehäckselt und in die Masse gegeben, somit war der Zeitaufwand für das Gemüseschneiden gleich null. Vielen Dank für das schöne Rezept. Hanuschi

19.01.2010 08:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Gerne, freut mich wenn es euch geschmeckt hat LG

16.05.2007 20:40
Antworten
arnowi53

Habe auch etwas Quark dazugegeben, außerdem noch ein wenig Gries um die Masse etwas zu binden. Eine feingeschnittene rote Chilischote machte das ganze richtig pfiffig. Danke für das schöne Rezept

16.05.2007 18:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Vielen Dank. Du, die Idee mit dem Quark ist gut. Ganz toll finde ich auch die Idee mit dem Pfirsich. Das werde ich auch mal probieren. LG, Stef

11.04.2006 12:36
Antworten
Gesche

Sehr gutes Rezept. Meins ist fast genauso, aber ich mische immer noch etwas Quark unter die Grünkernmasse, Als meine Kinder klein waren,lgte ich einen Dosenpfirsich ( oder Ananasscheibe) auf den Bratling und darauf ne Scheibe Käse. Fanden sie toll und heute ( fast 20 Jahre später) nehmen sie bei einem Besuch bei mir gemahlenen Grünkern mit ( in eine andere Stadt ), Such is life!

10.04.2006 22:56
Antworten