Kartoffel - Karotten - Pastinaken - Püree


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.12.2005 237 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
500 g Pastinake(n)
500 g Möhre(n)
1 Ei(er)
200 ml Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
237
Eiweiß
7,26 g
Fett
6,53 g
Kohlenhydr.
35,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Kartoffeln, Pastinaken und Karotten waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden und in etwas Flüssigkeit oder im Dampftopf garen. Mit dem Ei und der Sahne zerstampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Schmeckt etwas süßlich und ist gut als Beilage zu Steaks oder Fisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jjjkjjjk22

Bevor ich meinem Kind Pastinaken anbiete, wollte ich sie mal probiert haben und hab mir deshalb ein einfaches Rezept gesucht. Und ich war äußerst positiv überrascht: Bei den einfachen Zutaten hätte ich nie gedacht, dass es am Ende sooo lecker schmeckt :) Dazu gab es Frikadellen.

28.01.2020 14:22
Antworten
Lozi88

Schmeckt top und sogar noch besser wenn man zusätzlich noch eine Petersilienwurzel hernimmt

19.11.2019 21:18
Antworten
44866

Hat sehr gut geschmeckt - auch ohne Ei.

09.08.2019 02:46
Antworten
brataj7148

Das Pürree hat uns sehr gut geschmeckt. Auch unsere Enkelchen mochten es ganz arg. Danke für´s Rezept!!! Grüßle, Bärbel.

30.04.2019 07:56
Antworten
Ms-Cooky1

Super lecker! Habe mich genau an die Vorgaben gehalten, bis auf die Kochzeit, die ich im Schnellkochtopf auf 25 min erhöhte. So waren auch die Karotten weich und man konnte das Püree problemlos stampfen. Sehr zu empfehlen! Danke 🥔 🥕

15.02.2019 18:30
Antworten
heike50374

Hallo, wozu ist das Ei da? Ich habe es weggelassen. Eine sehr leckere Alternative zu Kapü. Vielen Dank für die Anregung Heike

07.10.2007 18:03
Antworten
fmallchok

Hallo, das Ei habe ich eigentlich nur reingetan, weil ich das auch bei einfachem Kartoffelpüree mache und es dort sehr gut schmeckt. Bei diesem Rezept merkt man das Ei nicht so sehr, und ich habe es selbst schon oft weggelassen. Danke für die Bilder! Friederike

11.10.2007 22:05
Antworten
heike50374

Hallo Friedericke, das stimmt, es schmeckt bestimmt noch besser, wenn ein Ei darin ist. Ich habe Kapü noch nie mit Ei gemacht. Werde ich vielleicht mal ausprobieren. Liebe Grüße Heike

12.10.2007 09:01
Antworten
Xena79

Das Ei soll auch bestimmt binden und weniger zum Geschmack dienen. Ich werde es ausprobieren...lg und werde berichten

13.04.2019 13:50
Antworten
gypsy0201

Hallöle, Ich hatte das erste Mal Pastinaken und habe daraus dieses Pürree gezaubet (ohne Ei) und muss sagen lecker!!!! Dazu gab es Steinbeisserfilet und Lauchgemüse. Dieses Rezept habe ich ausgedruckt und in meinem Ordner "Lieblingsrezepte" abgeheftet. Danke für diese Idee sagt Gypsy

03.04.2007 07:59
Antworten