Empanadas Fritas

Empanadas Fritas

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Chile

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.12.2005



Zutaten

für
250 g Hackfleisch vom Rind
½ Tasse Zwiebel(n), gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Chilischote(n)
Rosinen und Oliven, eingelegt, fein gehackt
Salz und Pfeffer
Kreuzkümmel
300 g Mehl
150 g Schmalz
125 ml Milch
125 ml Wasser
2 Ei(er), hart gekocht, in Spalten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einer Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen. Rinderhackfleisch dazugeben und solange braten, bis keine Fleischklumpen mehr da sind. Jetzt Knoblauch, Zwiebel, Chili und Kreuzkümmel dazugeben und noch einige Minuten weiter braten. Nun die fein gehackten Rosinen und die Oliven zugeben, 2-3 Minuten weiter braten, vom Herd nehmen, salzen und pfeffern. Auskühlen lassen.

Für den Teig Mehl mit einer Prise Salz in einer großen Rührschüssel vermischen. Langsam abwechselnd Schmalz und Wasser-Milchgemisch einarbeiten. Wichtig ist, alle Zutaten lauwarm zu verwenden (flüssige). Teig ausrollen. Kreisrund ausstechen (12 cm). In die Mitte die Füllung und eine Eispalte legen. Teigränder anfeuchten, zuklappen, zusammenpressen. Frittieren und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

WagnerHennig

Das Rezept paßt schonmal sehr gut, auch der Teig wird klasse. Allerdings empfehle ich : nicht frittieren! Die Empanadas sind sehr fettig und triefen förmlich (wir hatten allerdings in Olivenöl frittiert). Ansonsten könnte man das ganze auch mal in Schweinemalz frittieren, aber der Geruch ist wohl eher unangehm und versaut die Friteuse? Unsere Empanadas machen wir in der Backröhre, so ca. 180 Grad, bis sie eine leichte Bräunung angenommen haben. Aufs Backblech wird Schweineschmalz mit drauf gemacht und zwischendurch immermal die Teigtaschen bepinseln.

25.06.2010 16:44
Antworten
finnin_06

das klingt ja fast wie eine erleichterte version der bolivianischen salteñas. bei diesen ist die füllung allerdings eher suppig (zumindestens im heißen zustand) anne

15.01.2006 21:59
Antworten