Selbst gemachter Ketchup


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (236 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.12.2005 212 kcal



Zutaten

für
2 kg Tomate(n), reife
250 g Zwiebel(n)
1 EL Salz
100 g Zucker
4 EL Weinessig
1 TL Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
1 TL Senfkörner, gemahlen
½ TL Ingwerpulver
½ TL Pimentpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
212
Eiweiß
5,57 g
Fett
1,49 g
Kohlenhydr.
41,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und die Tomaten in Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Alle Zutaten mit den Zwiebel- und Tomatenstückchen in einen hohen Topf mit dickem Boden geben und ca. 45 Minuten köcheln lassen.

Die Masse durch ein Sieb streichen. Das Tomatenmark zurück in den Topf geben und offen kochen lassen, bis es dicklich ist. Mit den Gewürzen abschmecken und in heiß gespülte Flaschen mit weitem Hals füllen. Sofort heiß verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kattl1710

Habe heute dein Rezept ausprobiert und was soll ich sagen... ich werde nie wieder Ketchup kaufen. 5* von mir . Lieben Dank

13.07.2021 15:35
Antworten
KittenArtistry

Ich bin absolut begeistert von diesem Ketchup! Allerdings habe ich der Menge noch eine Tube Tomatenmark hinzugefügt und die Masse nicht durch ein Sieb passiert, sondern alles im Topf mit einem Pürierstab püriert! Ging fixer :) Meine ganze Familie war davon begeistert und ich werde nie wieder anderen Ketchup essen, zumindest nicht zuhause ;)

02.11.2020 01:31
Antworten
bugsbunny73

Guten Morgen Cayetana. In dem Rezept steht zuerst, dass man alle Zutaten zusammen kochen soll. Dann steht dort, dass man mit den Gewürzen abschmecken soll. Was ist nun richtig? Gruß bugsbunny73

20.09.2020 09:32
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo bugsbunny73, erst mal alles mit den hier angegebenen Gewürzmengen kochen. Wenn es fertig ist, abschmecken und dann mit den angegebenen Gewürzen bei Bedarf nachwürzen. Dabei bestimmt man dann die zusätzliche hinzugefügte Menge selber. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

20.09.2020 13:05
Antworten
cayetana

Chili ist immer gut! ;-) Freut mich, dass es so gut bei euch ankam. LG

23.09.2020 15:37
Antworten
liberalimaus

Hallo, ich bin gerade auf dem "leichter leben" trip und möchte gerne wissen, ob ich das Ketchup auch ohne Zucker zubereiten kann. Gruss, liberali

28.04.2006 09:24
Antworten
primaballerina111

man kann statt Zucker auch Äpfel nehmen

26.08.2012 11:50
Antworten
9933Tine

Hallo, vielleicht nutzt nach Jahren auch noch eine Antwort: Es gibt einen Zuckerersatz namens Stevia. Eine Pflanze, die sehr süß ist-jedoch ohne Kalorie.

17.09.2013 19:38
Antworten
cayetana

Hi Stanze! Also ich habe diesen Ketchup ganz genau am 21. September 2005 gemacht. Bis jetzt waren alle Flaschen, die ich aufgemacht habe tiptop. Aber naja, so lange ist es ja noch nicht her... Ich schätze ein halbes Jahr kann man ihn auf jeden Fall aufheben. Sogar länger. Aber der ist so lecker, der bleibt nicht lange in der Vorratskammer... ;-) LG, *cayetana*

27.12.2005 21:49
Antworten
stanze

Hallo, Ich würde gerne wissen, wie lange das Ketchup dann haltbar ist? Ansonsten klingt das sehr lecker. lg Stanze

27.12.2005 19:30
Antworten