Dänemark
Dünsten
Eintopf
Europa
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dänischer Fischeintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 91 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.12.2005 340 kcal



Zutaten

für
250 g Lachsfilet(s)
250 g Rotbarschfilet(s)
1 Paprikaschote(n), gelb, gewürfelt
1 Fleischtomate(n), filetiert und gewürfelt
2 Schalotte(n), fein gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
125 g Champignons, halbiert
600 ml Gemüsebrühe
150 ml Crème fraîche
2 EL Zitronensaft
2 EL Olivenöl
Pfeffer
Salz
Petersilie, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Schalotte, die halbierten Champignons und die halbe Paprikaschote darin anschwitzen.

Brühe und Crème fraîche angießen und zum Kochen bringen. Grob gewürfelte Fischfiletstücke dazu geben und 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss würzen und abschmecken.

Würfel von Tomate und Paprika unterheben, etwas anwärmen, aber nicht mehr kochen lassen.

Servieren mit gehackter Petersilie bestreut. Dazu ofenwarmes Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

66jeany

Hallo, sehr lecker und so einfach zu machen. Habe etwas Weißwein dazu und die Brühe reduziert, sonst wird es zu suppig. Das gibt es jetzt auf jeden Fall öfter. Danke ⭐⭐⭐⭐⭐

14.07.2019 01:04
Antworten
heidrulle

Super leckeres Rezept. Das hat sogar meinem Mann geschmeckt, der bei Fischeintopf wegen der oft verwendeten Krustentiere sehr skeptisch war. Den gibts bei uns jetzt öfter. LG Heide

19.01.2018 13:29
Antworten
hexenbrei

Heute zum ersten Mal gekocht.Schmeckt super und ist einfach zuzubereiten.

07.01.2018 14:22
Antworten
Mooreule

Habe heute Abend dein Rezept ausprobiert. Ich habe noch nie Fischeintopf gegessen. Sowas von lecker. Ich bin begeistert. Werde ich auf jeden Fall noch mal machen.

09.08.2017 20:35
Antworten
MajoS

Hallo Schrat, Nachdem wir Deinen Fischtopf nun das zweite Mal gekocht haben, müssen wir uns jetzt einfach mal für das tolle Rezept bedanken!!! Einfach nur lecker - 6 Sterne

15.11.2015 20:17
Antworten
Blubb0rfischchen

Hallo Schrat, habe das Gericht gestern nachgekocht : Hmmmmm, lecker :-) Allerdings hab ich noch einen Schuss Weißwein dazu gegeben und das Ganze mit etwas Mehlschwitze angedickt, damit nicht so ein starker Suppencharakter durchschimmert. Hoffe du bist mir wegen der Abwandlung nicht böse ;-) Hab noch 2 Bilder geladen und bedanke mich nochmal für dieses tolle, schnelle und super leckere Rezept. Lg Jenni

27.06.2006 08:47
Antworten
anne48

Hallo Schrat, Der Eintopf ist in der Tat sehr lecker. Ich habe, wie Friesin, auch meine Vorräte verarbeitet - Mascarpone und ein paar ausgelöste Muscheln aus dem TK. Das Rezept ist schon auf Wanderschaft gegangen..... LG Anne

09.06.2006 11:49
Antworten
lurena

Hallo Schrat Was soll ich sagen, der Eintopf schmeckt ausgesprochen lecker, die Zubereitung ist einfach und geht schnell. Absolut empfehlenswert. Liebe Grüße Rena

03.05.2006 13:02
Antworten
schrat

Danke für deinen Kommentar, Friesin. Auf das Bild freue ich mich. LG Schrat

27.04.2006 14:06
Antworten
Friesin

Hallo lieber Schrat! Heute habe ich dieses Rezept nachgekocht und wir sind ganz begeistert. Habe allerdings etwas abgewandelt, da ich nicht mehr einkaufen konnte. So mußte herhalten, was im Hause war und zwar: Zanderfilet, Lachsfilet, 1 kleines Glas geschnittene Champignons, statt gelbe Paprika die spitzen grünen Paprika, ansonsten nach Anweisung. Hat uns überaus gut geschmeckt und wird sicherlich auch mal Gästen als kleinen Imbiss serviert. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ein Bildchen werde ich auch hochladen, ich hoffe es entspricht deinen Vorstellungen. Liebe Grüße Elly

27.04.2006 13:27
Antworten