Backen
Kinder
Kuchen
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Knabber - Schlangen

Hefeknabberei in witziger Form

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.12.2005 323 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl (Typ 405)
1 Würfel Hefe
250 ml Milch, lauwarm
80 g Zucker
½ TL Salz
80 g Butter
2 Eigelb
2 EL Milch
Rosinen
Kuchenglasur (Schokolade)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. Mit 4 EL Milch, 1 TL Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. 20 Minuten zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Teig mit den übrigen Zutaten verkneten. Weitere 30 Minuten gehen lassen. Noch mal kurz durchkneten, in 10 Portionen teilen. Je 30-cm-lange Rollen formen. Ein Ende als Kopf, das andere spitz auslaufen lassen. Rollen schlangenförmig auf ein mit Backpapier ausgerolltes Blech legen.

An der Kopfseite mit dem Messer einen Mund eindrücken. Unter den Schwanz ein Alufolienbällchen legen, damit er hoch steht. Eigelb und Milch verrühren und die Schlangen damit bestreichen. Nun die Rosinen als Augen in den Teig drücken.

Die Schlangen in den vor geheizten Backofen geben und ca. 20 Minuten backen (E-Herd 175°C, Gas Stufe 2, Umluft 155°C).
Danach das Blech aus dem Ofen nehmen. Nach dem Abkühlen die Schlangen zickzackförmig mit der Schokoglasur verzieren.

Wenn man mag, kann man mit zwei Möglichkeiten eine gespaltene Zunge formen:

Einfach: Ein Stück Lakritzschlange vorn einreißen und in das Schlangenmaul stecken.

Etwas aufwändiger (aber lecker): Die Kuvertüre in dünnen Strahlen auf etwas Backpapier geben und trocknen lassen. Dann in das Schlangenmaul stecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.