Zucchini-Käse-Spieße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (217 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.04.2002



Zutaten

für
350 g Schafskäse
125 ml Olivenöl
5 Tropfen Zitronensaft
2 TL Oregano
2 Zucchini, gleichmäßig lang
8 Kirschtomate(n)
2 Pita-Brot(e), geröstet
Tomatensauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 24 Minuten
Schafskäse in gut fingerdicke Würfel schneiden, in eine flache Schale legen. Öl mit Zitronensaft, Oregano, Salz und Pfeffer verrühren, über den Käse träufeln, wenden. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.

Zucchini längs in dünne Streifen hobeln. Den Käse damit einwickeln. Auf die Spieße stecken, mit jeweils einer Kirschtomate abschließen. Auf dem vorgeheizten Grill 3 - 4 Minuten unter Wenden grillen, dabei mit der übrig gebliebenen Marinade bepinseln.

Mit Pitabroten und Tomatensauce servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ClaudiLenja

Einmal gemacht und nun bei jeden Mädelsgrillabend dazu verpflichtet. Wickeln etwas Knifflig aber es lohnt sich. Mega lecker. Danke für das Rezept

11.01.2021 11:20
Antworten
Ihmela

Ich habe das Rezept für einen Vegetarier beim Grillen rausgesucht. Geschmacklich war rein nichts dagegen einzuwenden. Am Ende waren es sogar zu wenig Spieße, weil sie so gut weggingen. Technisch war es aber als Anfänger in Sachen Nichtfleischspieße äußerst schwierig umzusetzen. Wahrscheinlich gibt es da ein paar Tricks, die meine Probleme verringert hätten. Der Schafskäse zerbröckelte mir beim würfeln, so dass ich fast keine Würfel erhielt. Zum Glück hatte ich fünf Käse, weil ich bei anderen Gerichten auch welchen benötigte. In der Summe bekam ich die benötigten Würfel dann zusammen, den ganzen Bruch habe ich woanders verarbeitet. Vielleicht den falschen Käse benutzt? Gibt es welchen, der nicht bricht? Die Zucchinistreifen zerbrachen mir beim umwickeln einfach. Vielleicht habe ich sie zu dick gehobelt? Oder man muss sie vorher blanchieren? Am Ende scheiterte das vollständige Umwickeln jedenfalls und es gab abwechselnd Tomate, Käse und Zucchini am Spieß. Werde dran arbeiten, dass es nächstes mal besser klappt

26.09.2020 10:51
Antworten
kardamomi

Auberginenscheiben und Zucchinischeiben tue ich nur kurz in die Mikrowelle, dann werden sie weich genug.

23.04.2021 17:25
Antworten
yatasgirl

Hallo Uns haben deine Spieße sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

24.05.2020 20:56
Antworten
Nancy911

Ein tolles Rezept. Die Spieße sind immer schnell verputzt, wenn wir grillen. :-)

16.06.2019 10:20
Antworten
Morgaine

Sehr lecker, die Vorbereitung nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, und eigentlich sind die Spiesse dafür viel zu schnell gegessen, gut waren sie trotzdem und werden auch beim nächsten grillieren wieder mit von der Partie sein!

20.05.2006 12:28
Antworten
Safaro

Hallo, das hört sich ja super an! Da freue ich mich noch mehr auf die Grillsaison. Aber das ist ja nicht mehr sooo lange hin. LG Heinz

16.02.2005 20:03
Antworten
sundream2

Kann mich nur anschließen - die Spieße sind superlecker ! Ich hab sie allerdings im Backofen gemacht, da unser Grill wegen Überfüllung geschlossen war ;-). LG Katharina

01.08.2004 10:23
Antworten
Zonck

Eine Frage... wielange hast du sie im Backofen und bei wieviel Grad?

22.02.2011 09:20
Antworten
Seide

Hmmm, danke für das tolle Rezept! Schmeckt so lecker! Das nächste Mal lass ich sogar die Tomatensoße weg, weil da der Zucchini-und Käse-Geschmack noch viel besser zur Geltung kommt. Gibt's sicher öfter :-)) Liebe Grüße Seide

02.05.2002 13:32
Antworten