Mohn - Quark - Schnitten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.12.2005



Zutaten

für
8 Eigelb
400 g Zucker
125 ml Wasser
125 ml Öl
8 Eiweiß, jeweils 4 Eiweiß steifgeschlagen
100 g Mohn, gemahlen
½ Pck. Backpulver
200 g Mehl
100 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
500 g Quark
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
etwas Rum
etwas Butter für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
4 Eigelbe mit 250 g Zucker, Wasser und Öl schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit Eischnee aus 4 Eiweißen und Mohn vorsichtig unterrühren. Teig auf ein gefettetes Backblech streichen.

Butter, 150 g Zucker, Vanillezucker und 4 Eigelbe schaumig rühren. Quark, Vanillepuddingpulver und Rum zugeben. Eischnee aus 4 Eiweißen vorsichtig unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und gitterförmig auf den Teig spritzen. Bei 200°C 50 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sister2

Hallo Doris Es handelt sich um Ober-/Unterhitze. Viele Grüße sister2

12.12.2016 16:17
Antworten
fitdurchfitline

Moin, handelt es skch bei Deiner Temperaturangabe u Umluft oder um O/ U- Hitze? Danke schon jetzt fuer eine baldige Antwort! fitte Gruesse aus Hamburg Doris

12.12.2016 12:49
Antworten
Raki-Fee

Sehr sehr lecker... ich hab den doppelten Mohn genommen. Der Quark ist bei mir leider ziemlich verlaufen, wodurch man vom Muster nix mehr gesehen hat, aber geschmeckt hat's trotzdem wunderbar

12.12.2016 08:24
Antworten
Fanny2609

Sehr leckeres Rezept und hält auch schön lange frisch. Beim nächstenmal mache ich noch Rum-Aroma in die Mohn masse. Die Käsecreme habe ich einfach mit dem Löffel aufgetupft. Gab ein witziges Muster.

03.11.2014 08:55
Antworten
Ju-did-ith

Hallo! Das Rezept ist echt lecker. Ich kannte es ein klein wenig anders: Die Topfen-Masse (Quark) in einen Spritzbeutel geben und im Gitter darüber spritzen. Da der Mohnteig dann ein bißchen besser aufgehen kann und zwischen dem Gitter hoch kommt, ergibt das ein super Muster und sieht sehr appetitlich aus. Liebe Grüße Judith

25.01.2011 12:04
Antworten
eden75

Wirklich sehr lecker. und endlich mal ein Rezept ohne dieses unsägliche Mohn-Back (oder sollte ich schreiben: Mohn-Papp?)! Mittlerweile gibt es gemahlenen Mohn in Frischebeuteln zu kaufen, da braucht wirklich niemand mehr das überzuckerte Zeug. Ich habe die Zutaten für den Belag allerdings verdoppelt, da wir es gerne sehr saftig mögen.

17.04.2009 17:56
Antworten
sonnenschein69

von mir 5 Sterne! alle waren begeistert, wirklich sehr lecker!!!

26.09.2007 08:56
Antworten