Asien
Vorspeise
warm
Snack
Vietnam

Rezept speichern  Speichern

Frische vietnamesische Frühlingsrollen

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 33 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 21.12.2005



Zutaten

für
20 Blätter Reis - Papier, rund
1 Kopf Salat, grün
20 Garnele(n) (TK)
1 Handvoll Sojasprossen, frisch
200 g Reis - Nudeln (Bun)
500 g Schweinefleisch (Schweinebauch)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Koriander, grün
1 Tasse Fischsauce, vietnamesisch (Nuoc Mam)
1 Limette(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 kleine Chilischote(n), grün und rot
1 Ei(er)
Gemüse (Ngo Gai), vitnamesisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die frischen vietnamesischen Frühlingsrollen werden von jedem Gast selbst bei Tisch zubereitet. In Vietnam sind sie Bestandteil jedes größeren Essens. Bei uns bekommt man sie leider nur sehr selten.

Zuerst ein paar Zutaten vorbereiten und schön dekoriert auf Tellern anrichten. Den Schweinebauch in kochendes Wasser geben und ohne Salz ca. 30 Minuten kochen, darf nicht zu weich werden. Herausnehmen, abkühlen lassen und dann erst in dünne Scheiben und anschließend in feine Streifen schneiden. Scharfe Messer sind Pflicht.

Das Ei mit etwas Fischsoße würzen, schaumig aufschlagen und in heißem Öl ein dünnes Omelett braten. Anschließend ebenfalls in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln in dünne schräge Scheiben schneiden, Ngo Gai ebenso. Koriander hacken. Kräuter, Zwiebeln und Gemüse auf einem Teller anrichten, ebenso die Omelett und Schweinebauchstreifen.

Die geschälten Garnelen max. 2 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren und längs halbieren. Auf einem Teller anrichten. Reispapier auf einen Teller geben, die Salatblätter ebenso.

Jetzt noch die Soße. Nuoc Mam steht in verschiedenen Varianten in Vietnam immer auf dem Tisch. Ein Teil Fischsoße, ein Teil Wasser, Prise Zucker, Saft einer halben Limette, eine gehackte Knoblauchzehe, in feine Scheiben geschnittene Chilis, je nach Geschmack in Schälchen füllen.

Dann kann es losgehen. Man nimmt ein Blatt Reispapier, taucht es kurz in eine Schüssel mit Wasser und legt es auf den Teller. Dann kommen ein Salatblatt, Garnelen, Schweinfleisch, ein paar Nudeln, Sprossen und Kräuter darauf. Achtung, nicht zu viel, die Rolle sollte ca. 2-3-cm-dick werden. Dann eine Umdrehung einrollen, dann die seitlichen Ränder nach innen einschlagen und fertig rollen. Klingt kompliziert, ist aber mit etwas Übung ganz einfach. Dann in die Soße dippen.

Tipp: Kann man für arbeitsscheue Gäste natürlich auch in der Küche vorbereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lesbo

Sehr lecker! Ich habe sie abends vorbereitet und am nächsten Tag alle damit beglückt. Geht wunderbar!

11.03.2017 20:23
Antworten
quynhchen

Achtung! Das Gericht nennt man in Deutschland nicht Frühlingsrollen (diese sind frittiert), sondern Sommerrollen (Goi Cuon genannt). Rezept ist sonst sehr gut, kann ich als Vietnamesin selbst bestätigen. Also werden die Rollen weder frittiert, noch mit Hackfleisch oder diversen anderen Dingen befüllt. Und dann noch behaupten, dass es Hackfleisch dazu authentisch schmeckt...... was soll ich dazu noch sagen tztztz Grüße quynhchen

17.05.2015 21:38
Antworten
pelikana

Hallo, die Sommerrollen sind einfach köstlich! Ich habe sie mit Schweinebauch und Garnelen zubereitet, und auch das Kraut Ngo Gai verwendet, das Gottseidank unser vietnamesischer Laden vorrätig hat, das ist mein asiatisches Lieblingskraut, nach grünem Koriander. Koriander hab ich diesmal nicht dazugegeben, da das Ngo Gai bereits extrem genug schmeckt. Sehr lecker fand ich, Fischsauce mit ins Ei zu mischen, ist wahrscheinlich in Vietnam so üblich? Die Rollen haben jedenfalls sehr original asiatisch geschmeckt. Nur beim Rollen hatte ich so meine Probleme, mit etwas Übung werde ich das bestimmt mit der Zeit besser hinkriegen als dieses Mal. Liebe Grüße pelikana

04.02.2015 12:35
Antworten
dragoncook

Gutes Rezept, danke vielmals! Schade das die meisten Kommentare so sehr daneben liegen da die Rollen ja eben NICHT gekocht (gebraten , frittiert)werden da ergeben sich ja total andere Geschmacksrichtungen wenn man das dennoch tut, und zu sagen das normalerweise (authentisch) Hackfleisch dazu gehört finde ich einfach nur falsch! Sehr wertvoll ist die Anleitung wie man den Schweinebauch kocht das hat mir sehr geholfen!!! sieht auch total schön aus mit lauter kleinen Schalen auf dem Tisch und jeder greift einfach zu! Sehr gerne wieder, Photos kommen!

30.12.2014 17:45
Antworten
dafteli

Ich kenne die Teile, die man nach dem Rezept macht, unter Sommerrollen. Schade, jetz muss ich mir doch ein anderes Rezept für Frühlingsrollen raussuchen :/

21.08.2014 18:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi! Die Rollen waren sehr sehr lecker! Hab nur den Salat weggelassen und noch Mu-Err-Pilze zugegeben! Einige hab ich dann auch vegetarisch mit Tofu und anderem Gemüse gefüllt! Liebe Grüße marmorkuchen

28.06.2006 14:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

äh. In Fett ausbacken, nicht im Backofen ;)

22.05.2006 18:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

In meiner familie werden die Zutaten (bis auf den frischen Salat) erst in Reispapier eingerollt und gebacken. Meist sind auch noch Morcheln und Glasnudeln drin, ncht unbedingt Garnelen, manchmal Hackfleisch. Die Gebackenen Rollen werden dann mit Salatblättern, Lauch, frischen Kräutern Karotten, Gurken (Wie man gerade lustig ist, hauptsache, es ist in dünne Streifen geschnitten) in frische Reisblätter gerollt und gegessen. Als Sauce gibt es neben Nouc Mam oft eine körnige Erdnusssauce. ___________________ Reisblätter kann man am besten vorher in Wasser eintauchen und dann zum Weichwerden versetzt auf einen Teller legen. Aber Vorsicht, wenn die Dinger erst mal zusammenpappen, kriegt man sie quasi nicht mehr auseinander.

22.05.2006 18:46
Antworten
Isabelle87

Sind echt total lecker diese frühlingsrollen ..... ach ja mit den viertelkreis reisblättern einfach am breiten ende belegen(wenn man ein salatblatt drunter legt und darauf den rest reist das papier nicht so schnell) zur hälfte rollen und dann die seiten etwas einschlagen. Klappt auch mit viertelkreisförmigen blättern ganz gut :o)))

16.05.2006 23:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallöle, so etwas ähnliches wollte ich gerade machen, und stelle fest, dass meine original vietnamesischen Reispapierblätter nur viertelkreisgroß sind. Da bin ich jetzt mit der "Rollerei" ein wenig überfordert. Wäre nett, wenn jemand einen Tipp geben könnte. Schönen Sonntag

07.05.2006 18:04
Antworten