Fleisch
Hauptspeise
Europa
Auflauf
Schnell
einfach
Schwein
Deutschland
Pilze
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Eingelegte Schnitzel

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 130 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 10.05.2002 381 kcal



Zutaten

für
6 kleine Schweineschnitzel á ca. 150 g
3 Zwiebel(n)
250 g Schinkenspeck
250 ml Gemüsebrühe
500 ml Sahne
300 g Champignons, frische
Salz und Pfeffer
Oregano
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
381
Eiweiß
43,73 g
Fett
19,07 g
Kohlenhydr.
8,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Schnitzel nach Hausfrauenart panieren und abbraten (nicht ganz gar, sonst nachher zu hart). Speck würfeln und anbraten, Zwiebeln dazu geben und glasig dünsten. Frische Champignons abbürsten und in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden und mit andünsten, nicht matschig braten. Sahne hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Muskat abschmecken. Die Schnitzel in eine Auflaufform geben und mit der Sauce übergießen, mit Brühe ergänzen, bis die Schnitzel bedeckt sind. Im vorgeheizten Ofen auf 160°C ca. eine halbe Stunde garen lassen. Dazu passt Reis und ein frischer Blattsalat mit frischen Champignons.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GeniesserinIna

Ich habe es schon mehrfach in dieser oder abgewandelter Art gemacht und liebe es. Reis geht immer dazu, auch Speck Böhnchen oder Kartoffelpüree ist eine super Ergänzung.

27.10.2019 14:03
Antworten
humstein

Hallo! Habe das Gericht auch schon häufiger gemacht. Nun will ich es auch kommentieren. Schmeckt sehr sehr lecker und ist gut für Gäste vorzubereiten. Allerdings verzichte ich auch auf das Panieren und lasse die Schnitzel natur. LG humstein

28.07.2018 13:27
Antworten
Haubndaucher

Servus. Wir haben ebenfalls auf das panieren verzichtet und das Ganze mit Schnitzel natur zubereitet. Der Geschmack war der absolute Hammer. Dieses Gericht können wir zu hundert Prozent weiterempfehlen. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Tina & Oliver

26.07.2018 20:28
Antworten
Mina1

Hallo! Bin “Anfänger“ ... was heißt nach Hausfrauenart panieren und abbraten?

22.07.2018 14:57
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Mina1, die Schnitzel werden mit Salz und Pfeffer gewürzt, erst in Mehl gewendet, dann in verquirltem Ei und zuletzt in Semmelbröseln. Dann in Butterschmalz braun gebraten (siehe Wiener Schnitzel). Ob man das in Sauce mag, muss man selbst wissen. Wenn nicht, brate die Schnitzel ohne sie zu panieren, wie das einige in ihren Kommentaren auch vorschlagen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

22.07.2018 15:25
Antworten
S.B. 5

warum werden die schnitzel paniert,wenn naher, in der sauce,die panade matschi/weich wird?? gruss SABO!!

13.12.2003 22:42
Antworten
Poll

Merkwürdig, dieses Rezept wird oft gelesen, und gedruckt, aber keine Rückmeldung!?!! In Liebe...

22.09.2003 11:04
Antworten
feho

Sie werden schmackhafter , wenn sie über Nacht ziehen u. erst dann fertig im Backofen gebraten werden !

18.12.2010 12:39
Antworten
Karsten28

Lieber Poll dein rezept ist super habe es heute ausprobiert und schmeckt sehr lecker

31.12.2010 20:14
Antworten
Mini1406

Ich habe das Rezept heute nachgekocht und es ist bei meiner Familie sehr gut angekommen. Es war richtig, richtig lecker.ich werde das nächste mal nur die Soße etwas andicken,aber ansonsten keine weiteren Änderungen vornehmen!

25.12.2014 15:13
Antworten