Thai Green Curry


Rezept speichern  Speichern

sehr scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 20.12.2005



Zutaten

für
150 g Hühnerfleisch, geschnetzelt
1 Zwiebel(n)
2 EL Currypaste, thailändisch
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n)
1 Aubergine(n)
1 Stängel Lauch
4 Pfefferschote(n), möglichst scharf
500 ml Kokosmilch
½ Limone(n)
etwas Ingwer
2 EL Fischsauce
½ Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hälfte der Kokosnussmilch aufkochen. Currypaste zugeben und weiter köcheln, bis sich die Paste ganz aufgelöst hat. Hühnchenfleisch dazugeben, rührbraten, bis das Fleisch weiß ist, und dann die restliche Kokosmilch hinzugeben.

Jetzt die Fischsauce, den Zucker und den Saft einer halben Limette dazugeben. Geschnittenes Gemüse beigeben und kurz vor Ende der Kochzeit noch die Pfefferschoten/Chili (mit Kernen) darunter mischen.
Am besten mit Thaireis oder Jasminreis servieren.

Tipp: Man kann anstelle des Hühnchens auch Ente, Rindfleisch oder selbstverständlich Crevetten nehmen. Wer die Currypaste lieber selbst herstellt, findet dazu bald mein Lieblingsrezept.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Lieblingscurry meines Sohnes, ich packe gern noch Bohnen und oder Brokkoli mit rein, damit mein kleiner mehr Gemüse futtert😋 immer wieder lecker, LG Kathi

05.10.2019 20:14
Antworten
Sabl

Trotz 3 Pepperonies sehr scharf - aber llleeeeccckkkeeeeeeeerr!!!!! Hatte leider nur die Auberginen vergessen zu kaufen :( - na, beim nächsten Mal!

02.12.2013 20:42
Antworten
ma_himba

... sehr lecker! Hatte nur keine Auberginen. Gibt es bestimmt wieder! Viele Grüße ma_himba

05.11.2009 13:32
Antworten
aquarell13

Hallo swiss cook! Heute gabs bei uns das Green Curry. Mein armer Gö-Ga hat nach Luft gejapst, aber ich fands perfekt. so richtig schön authentisch. Außerdem schnell zu machen. In Ermanglung einer Lauchstange gabs stattdessen ein Bund Frühlingsziebeln dazu und weil mir noch etwas rotes gefehlt hat habe ich noch eine gewürfelte Tomate dran gegeben. Vielen Dank für das prima Rezept------- Foto hab ich auch hochgeladen! Gruß aquarell13

17.06.2008 13:27
Antworten
gesag

So in etwa mache ich mein Curry auch immer! Ich würze noch mit etwas Korianderpulver und frischen Koriander- oder Thaibasilikumblättern, Zwiebeln und Chilis lasse ich weg, ist mir schon so scharf genug. Sehr lecker! Viele Grüße, gesag

14.02.2007 22:26
Antworten