Hackfleisch - Möhren - Frikadellen


Rezept speichern  Speichern

Hier wird Gemüse lecker prima versteckt. Gesund für Kids und für die Figur

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.12.2005 289 kcal



Zutaten

für
400 g Möhre(n)
250 g Hackfleisch, halb u. halb
2 Scheibe/n Toastbrot
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
1 TL Senf, mittelscharfer
etwas Paprikapulver, edelsüß
1 EL Öl
Salz und Pfeffer, schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
289
Eiweiß
16,19 g
Fett
18,28 g
Kohlenhydr.
15,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Toast mit etwas kalter Milch einweichen. Zwiebel schälen, hacken. Möhren schälen, waschen und fein raspeln. Toast gut ausdrücken. Mit Hack, Zwiebel, Ei, Senf, Salz, Pfeffer und Paprika verkneten. Geraspelte Möhren darunter kneten. Daraus 10-12 kleine Frikadellen formen.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadellen darin von jeder Seite 4 - 5 Minuten braten.

Dazu schmeckt besonders lecker Kartoffelbrei mit Erbsen-Möhrchen-Gemüse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RedSunHH78

Ich hab das Rezept im Rahmen von Weight Watchers probiert. Lecker, absolut super und mit Rinderhack light sehr punktefreundlich. Und durch die Möhren auch nicht trocken. Hab mir gleich auf Vorrat welche gemacht und eingefroren ;D Dankeschön für das Rezept. Hab nur von der Menge Möhren her 1:1 Hack und Möhren genommen, passte super.

21.07.2018 11:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe ebenfalls Majoran dazu getan. Eine ganz feine Variante. Danke für das Rezept. LG Bianca

09.01.2017 11:28
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker. Mal was anderes, als nur aus reinem Fleisch. Gab noch Majoran ran, gibt immer einen guten Geschmack bei Frikadellen. Danke für das Rezept LG Patty

31.12.2016 19:14
Antworten
Juulee

Das ist mal eine schöne Abwechslung für Frikadellen und schmeckt super! LG Juulee

02.02.2016 09:40
Antworten
nachtvogel11

Hallo, ich habe dein Rezept heute ausprobiert. Es geht sehr schnell und ist unkompliziert. Der Grund, warum ich "nur" 4 Sterne gebe, ist die Bindung. Die erste Ladung Frikadellen sind mir beim Braten in der Pfanne leider etwas zerfallen und so habe ich den restlichen noch etwas mehr Bindung geben müssen. Geschmacklich aber super und auch von der sonstigen Konsistenz her einwandfrei. Herzlichen Dank und liebe Grüsse, Nachtvogel

12.01.2014 18:57
Antworten
Martina_K

Hallo, also unseren Geschmack hat es nicht getroffen - obwohl wir (einschließlich Kids) sehr gerne Möhren und auch Fleischklößchen essen. Es war einfach zu süßlich. Sorry! LG Martina

24.03.2006 22:00
Antworten
Koechlein1948

Ich habe das mal für unsere Halbpension-gäste gemacht und als süß (verdorben) Reklamiert bekommen. Bei Gästen ist sowas schon Blamabel.

29.09.2009 16:54
Antworten
FrlM

Ich finde das lecker mit dem leicht süßlichen Geschmack. Verdorbene Sachen schmecken ja wohl ganz anders! Man könnte aber statt der Möhren z.B. Zuchini nehmen oder Kohlrabi oder, oder ,oder... LG FrlM

15.10.2009 00:06
Antworten
Anneee

Hallo, bei uns gibt es die heute Abend wieder.Einfach sehr sehr lecker und die Kinder mögen sie sehr. Danke für dieses schöne Rezept. Anne

14.01.2006 09:00
Antworten
sandrino

Ist Super-Rezept, eben weil man Gemüse trickreich versteckt, die Fleischmasse mit Gemüse streckt und damit Kalorien/Fette spart. Wenn man noch mehr Fett sparen will, dann nimmt man statt Hackfleisch halb/halb einfach 300 g mageres Fleisch (Schwein, Pute, Hähnchen, Rindfleisch) und dreht es selber durch den Fleischwolf bzw. zerhäckselt es im Magic Maxx oder Magic bullet. Außerdem kann man noch anderes Gemüse kleingehackt zugeben wie Zucchini, Tomate, Lauchzwiebel etc. Schmeckt alles echt lecker, und man erhöht den Gemüseanteil der Mahlzeit. Statt eingeweichtes Weißbrot nehme ich gern getrocknetes Brot kleingemahlen oder Paniermehl.

20.12.2005 21:36
Antworten