Fleischklößchentschorba


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rumänisch: Ciorba de perisoare

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 13.12.2005 600 kcal



Zutaten

für
500 g Gehacktes
1 kleine Brot(e), hell, klein
2 EL Reis
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Ei(er) (Größe M)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Für das Gemüse: (Tschorba)

1 m.-große Zwiebel(n)
4 kleine Möhre(n)
2 kleine Petersilie
1 kleine Sellerie
2 Blätter Weißkohl, groß
3 große Tomate(n), geschält
1 kleine Paprikaschote(n)
200 ml Öl
500 g Suppe (saure Krautsuppe)
1 EL Dill, Petersilie
1 TL Paprikapulver
1 Prise(n) Salz
1 Eigelb (Größe M)
2 EL Rahm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Im erhitztem Öl fein geriebene Möhren anbraten. Gehackte Zwiebeln und zerkleinertes Gemüse zufügen. 10 Minuten umrühren, mit Paprikagewürz und gehacktes Dillkraut ergänzen und kaltes Wasser aufgießen. Etwa 30 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.
Für die Zubereitung der Fleischklößchen Reis 30 Minuten einweichen, waschen, abseihen und mit den übrigen Zutaten zu einer glatten Masse mischen. Nussgroße Klößchen formen und in der Suppe kochen. Mit Krautsuppe abschmecken und langsam weiterkochen lassen, bis die Klößchen weich sind.
Zuletzt Eigelb mit etwas kaltem Wasser verquirlen, mit Rahm verrühren, in der Suppe auflösen und fein gehackte Petersilie hineinstreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandra_1974

Hallo! Ein echt feines Rezept, hat uns sehr gut geschmeckt. Ich hab zum Säuern einfach Sauerkrautsaft genommen, das hat wunderbar gepasst. Liebe Grüße, Sandra

28.07.2020 12:10
Antworten
KochKurtD

Echt lecker!

06.09.2018 16:37
Antworten
krümelti

Hallo anchrica. ich probiere gerade deine Suppe aus. mit wieviel Wasser muss ich denn auffüllen??

28.02.2017 19:26
Antworten
HoneyLalelu

Im russischen Laden habe ich Krautblätter in Krautsaft gefunden imGlas. In Österreich gibt es die ganzen Krautköpfe in Folie geschweist, und im Kaufland hab ich es auch schon mal gesehen ( Saisonware) da heißt es Sarmakraut LG Honey

24.01.2014 16:29
Antworten
mami-meliti

super Rezept, bei uns gibt es diese Suppe auch regelmäßig. Lecker. Ich benutze für die Säure Bors von Maggi, gibt es hier auch (Russicher laden)

20.12.2010 04:01
Antworten
currantbun

ahhh... eine ciorbitâ....mochte ich als kind gar nicht, habe meine meinung aber revidiert...meine mutter benutzt allerdings brottrunk für die säure, manchmal auch zitrone...ebenfalls sehr lecker.--

01.01.2006 04:36
Antworten