Steinpilzgulasch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.12.2005



Zutaten

für
500 g Steinpilze
200 g Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), roter und grüner
100 g Speck
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
2 EL Paprikapulver, rotes
1 EL Tomatenmark
¼ Liter Suppe, klare
½ Becher Sauerrahm
1 EL Mehl, glattes
1 EL Petersilie, geschnitten
etwas Kümmel, gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Pilze putzen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln fein, Paprika und Speck klein würfeln.

Je 1 EL Öl und Butter erhitzen, Pilze darin anschwitzen und mit Salz u. Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen.
Pilze in einem Sieb abtropfen, Saft auffangen !

Im Bratrückstand 2 EL Öl erhitzen, Zwiebel, Speck und Paprika darin anschwitzen, Paprikapulver kurz mitrösten, Tomatenmark einrühren, mit Suppe aufgießen und aufkochen.

Rahm mit Mehl glatt rühren, in die Sauce geben und kurz köcheln.

Pilze samt Saft untermischen. Gulasch mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel abschmecken.

Mit Petersilie bestreut servieren.

Beilage : Semmelknödel

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

weiglan2

Ich würde dieses Rezept auch gerne mal nachkochen. Kann ich es auch mit gefrorenen Steinpilzen machen? Bin mir nicht sicher, da ja beim Auftauen schon ziemlich viel Wasser austritt und das ganze Gulasch ja matschig werden könnte.

22.11.2020 07:45
Antworten
Villa

Du kannst dieses Gericht auch mit gefrorenen Pilzen nachkochen. Ich würde aber die Pilze keinesfalls vorher auftauen, sondern im gefrorenen Zustand gleich verarbeiten. LG. Villa

01.12.2020 23:17
Antworten
piccolomaxi

Köstlich! Ich hatte das Rezept seit letztem Jahr aus den Augen verloren, nun aber wieder entdeckt! Habe in Ermangelung von Steinpilzen Champignons, Kräuterseitlinge und Pfifferlinge verwendet und ein paar getrocknete Steinpilze gemahlen mit an das Gulasch gegeben. Wirklich sehr, sehr lecker, Villa! LG piccolomaxi

16.11.2020 13:13
Antworten
Villa

Freut mich, dass es Dir gut schmeckt ! 🤗 LG Villa

17.11.2020 23:22
Antworten
Villa

Ja, sie garen nicht mehr nach und bleiben damit bissfester ! Ich hoffe, dass Dir dieses Gulasch schmecken wird. Lg. Villa

13.09.2019 17:45
Antworten
hasi27

Einfach nur WOW! Hatte die Tage zum Essen geladen und das Gulasch als feine "Beilage" zu rosa gebr. Rinderlende und Ofenkartoffeln. Schmeckt einfach nur SUPERlecker! Werde das bei Gelegenheit gern auch mal als Hauptspeise mir zu Gemüte führen... BESTEN DANK fürs Rezept! *hasi

18.09.2006 18:04
Antworten
monpticha

So ein delikates Gulasch hatten wir schon lange nicht mehr. Ein ganz wunderbares Rezept für Steinpilze, nur zu empfehlen!

26.08.2006 16:58
Antworten
genovefa56

Hallo Waltraud, jetzt wirds aber Zeit das ich dieses fantastische Rezept kommentiere, schmeckte hervorragend, einfach guart, Megalecker..... nur ich hatte einen Serviettennödel dazu. Danke für das tolle Rezept! LG Grete

10.04.2006 03:03
Antworten
Villa

@ Kochmaus1000 : Freut mich sehr, daß es Dir u. Deinem Mann geschmeckt hat ! LG Villa

22.01.2006 22:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist ein Megagulasch. Steinpilze sind meine Lieblingspilze und es war sehr fein. Mein Mann war sehr begeistert. Nur so einen tollen Knödel brachte ich nicht zusammen. Das ist eben Können. Ja Waltraud und Du kannst es...... Liebe Grüße Elisabeth

17.01.2006 15:55
Antworten