Flan


Rezept speichern  Speichern

Spanische Köstlichkeit

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.12.2005 502 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
250 ml Milch
8 EL Zucker
evtl. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
502
Eiweiß
15,65 g
Fett
13,42 g
Kohlenhydr.
78,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Eier mit 3 EL Zucker schön schaumig rühren. Die Milch unterrühren und ca. 1 Minute weiter rühren, schön cremig muss es sein. Man kann auch noch ein Päckchen Vanillezucker mit einrühren.
Den restlichen Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren. Das Rühren nicht vergessen. Wenn der Zucker schön braun und flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und schwenken, damit sich das Karamell auch am Rand verteilt.
Die Eiermasse einfüllen, den Topf mit Alufolie bedecken und im Wasserbad ca. 1 Stunde kochen lassen. Wahlweise den Topf im Wasserbad bei 200°C ca. 1 Stunde in den Ofen stellen.
Wenn die Mitte fest geworden ist, den Flan vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Nun auf einen Teller stürzen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cbokoch

ich habe mich ebenfalls an diesem Flan-Rezept ausprobiert. Das hat gut funktioniert. Gestört hat aber ein ziemlich starker Ei-Geschmack und -Geruch. Wie ein Omelette, nur halt süß. Muss das so? Ich kann mir das nicht vorstellen, zumal ich auf Mallorca Flan ohne wahrnehmbaren Ei-Geschmack verschlungen habe. Also, woran kann es liegen? Ei-Zucker-Masse zuwenig geschlagen / gerührt? Zuviel? Zu heiß oder zu lange ausgebacken? Besser ohne Alufolie als Abdeckung? An etwas anderem? Danke für eure Hinweise!

02.12.2017 17:22
Antworten
Carco

Hola, schnell gemacht und schmeckt sehr gut. Wie oben geschrieben, mit etwas Flüssigkeit im Karamell. Saludos, Carco

14.05.2016 11:18
Antworten
Blieschtli

Hallo zusammen ich habe das Rezept noch nicht ausprobiert… klingt aber ja echt lecker und ich möchte es sehr gerne probieren. Ich habe jedoch immer Probleme mit Flan's. Kann mir hier jemand einen Tipp geben, wie ich die 'Dinger' aus den Behältnissen raus bekomme?? Irgendwie schaffe ich es nie :-( ich fette die Schalen ein, ich löse mit einem Messer die Masse vom Rand… aber am Boden bleibts immer kleben. Ich freue mich auf Eure Tipps :-)

09.04.2016 17:47
Antworten
Carco

Hola Blieschtli, ich gebe immer etwas Flüssigkeit mit zu dem Zucker, so wird der Karamell etwas flüssiger und löst sich hinterher sehr gut aus der Form. Saludos, Carco

14.05.2016 11:15
Antworten
PetraOo

Genau das Problem hatte ich auch! Dabei hatte ich schon mal ein Rezept, was gut funktioniert hat hier auf Chefkoch. Ich werde nochmal suchen.

27.01.2020 15:27
Antworten
axx78

Bin seit heute Mitglied und bewerte hiermit mein allererstes Rezept. Das Rezept habe ich gestern nachgekocht und und habe meine Gäste (und mich selbst) schwer begeistert. Eine absolut einfach zuzubereitende Nachspeise. Ich habe zum ersten Mal Karamel "hergestellt". Die erste Portion ist mir zu dick geworden und ist in den Portionsschalen zu schnell fest geworden. Anschließend habe ich etwas mehr Wasser zu dem Zucker gegeben und das hat dann etwas besser geklappt. Werde die Nachspeise schon ganz bald wieder machen.

11.11.2007 13:15
Antworten
knobi-fan

Ja, das ist der originale spanische Flan, wirklich eine Köstlichkeit. Alllerdings mache ich ihn immer in Portionsförmchen: Also in jedes Förmchen etwas Karamel gießen (Achtung: der Zucker wird beim Karamelisieren sehr plötzlich braun und dann ganz schnell zu dunkel, also - wenn er gerade anfängt, zu bräunen, schon von der Flamme nehmen!) und dann die Ei-Milch-Mischung daraufgießen. Dann die Förmchen wie oben beschrieben mit Alufolie abdecken und im Ofen im Wasserbad garen (geht dann natürlich etwas schneller). LG knobi-fan

19.02.2007 17:02
Antworten
Monchichi

Hallo hobbykoch22!! Das ist ein Dessert! ICh würde dazu gar nichts weiteres essen! Aber wenn man mag, ein paar Früchte zur Deko LG Tine

10.07.2006 08:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Klingt ja echt lecker und vorallem einfach! Was isst man denn da dazu? hobbykoch22

22.04.2006 11:05
Antworten
Sematio

Man kann dazu sehr lecker, 1-2 Kugeln Vanilleeis, eine Pfirsich Scheibe ruhig aus der Dose (oder andere Früchte) essen, alles zusammen auf einem Teller und das heißt in Spanien dann: "Pyjama" - mein absoluter Lieblingsnachtisch...

12.05.2012 16:09
Antworten