Fleisch
Geflügel
Geheimrezept
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Party
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Filettopf à la LEILAH mit sahnigem Gemüse

Kochen für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 11.12.2005 698 kcal



Zutaten

für
1.000 ml Wasser
Salz
1.000 g Bohnen, grüne ( TK oder frische )
750 g Filet(s) , ( Puten- oder Schweinefilet )
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
750 g Champignons
500 ml süße Sahne
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer
250 g Schinken, gewürfelt (Katen)
6 Tomate(n)
Kräuter, nach Geschmack
250 ml Fleischbrühe, evtl. etwas mehr
150 g Käse ( milden Gouda, ganz fein gerieben)

Nährwerte pro Portion

kcal
698
Eiweiß
60,10 g
Fett
42,05 g
Kohlenhydr.
19,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Wasser ankochen, leicht salzen, Bohnen hineingeben, 5 Minuten blanchieren und abtropfen lassen.
Filet in kleine Scheiben oder Würfel schneiden, in einen großen Bräter geben, mit dem Öl gut vermischen, salzen und pfeffern. Champignons in Scheiben schneiden und mit den Bohnen über das Fleisch geben. Die Sahne mit Salz, Pfeffer, Mehl und geriebenem Käse gut verrühren und darüber gießen. Die Schinkenwürfel darauf verteilen. Tomaten in kleine Würfel schneiden und auf den Schinken geben. Sollte das Ganze zu trocken sein, noch etwas von der Brühe angießen.
Den Bräter unten in den vorgeheizten Backofen geben bei 150 °C - 175 °C ( Umluft ) ca. 45 – 60 Minuten. Danach umrühren, mit Kräutern bestreuen und mit Pellkartoffeln oder Rösti sofort servieren.
Tipp: der Käse muss nicht sein, man kann ihn ebenso weglassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

exilbayern

Hallo zusammen, ich war bei der Mengenangabe des Wassers irritiert; m.E. viel zu viel Wasser zum Andünsten der Bohnen; den Katenschinken habe vorher noch angebraten; sehr lecker; dazu gab es Kartoffelpürree; gibt es bestimmt wieder!

29.09.2018 21:50
Antworten
Claudia1975

Hallo, vielen Dank für das Rezept. Gibt es bei uns jetzt öfter, das schmeckt allen. Allerdings habe ich den Schinken weggelassen, denn das mag Göga nicht so gern! LG Claudia

04.06.2006 13:25
Antworten