Backen
Brot oder Brötchen
Frühstück
Osteuropa
Party
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brötchen aus der Ukraine

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2008



Zutaten

für
175 ml Wasser
2 ½ TL Hefe (Trocken-)
1 EL Zucker
100 g Mehl (Roggen)
300 g Mehl
1 ½ TL Salz
1 ½ EL Kümmel
80 g saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Das Wasser (lauwarm) in eine große Schüssel füllen und die Hefe und den Zucker einstreuen. Die Mischung 5 - 8 Min. stehen lassen, bis sie schaumig ist. Die saure Sahne einrühren, dann langsam das Roggenmehl und das Mehl einarbeiten. Das Salz und 1 Tl von dem Kümmel (ganz) zugeben. Den Teig mit den Händen kneten, bis sich eine Kugel bildet, und auf eine bemehlte Fläche geben. In ca. 8 - 10 Min. so viel von dem restlichen Mehl einkneten, bis der Teig weich und noch leicht klebrig ist.

Den Teig in eine mit Butter gefettete Schüssel geben, darin wenden, bis der Teig gut mit Butter überzogen ist, dann die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig 1 Std. an einem warmen Platz gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig auf eine bemehlte Fläche legen und in 10 - 12 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einem ovalen Laib mit flachem Boden formen, den restlichen Kümmel darauf streuen und leicht in den Teig drücken.

Die Brötchen auf ein leicht mit Öl eingefettetes Backblech legen und, mit einem Geschirrtuch zugedeckt, 45 - 60 Min. gehen lassen, bis sich ihr Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen auf 200°C/Gasherd Stufe 6 vorheizen.
Die Brötchen 18 - 20 Min. goldbraun backen.
Die Brötchen lassen sich auch einfrieren. Vor dem Verzehr 30 Min. bei 190°C/Gasherd Stufe 5 aufbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

daniela__71

sehr gute brötchen lg daniela

28.03.2016 08:48
Antworten
Koch-Pony

Hallo, schade, dass noch keiner was zum Rezept geschrieben hat, dann mache ich das ;o) Ich habe das Rezept bezüglich der Zutaten und Zubereitung ein Bisschen verändert. Ich habe aus Versehen etwas weniger Mehl (ca. 50- 75g weniger) und weniger Kümmel (ca. 1 TL) genommen außerdem war es gemahlener Kümmel (damit die Kinder nicht nörgeln). Weil ich kein Roggenmehl im Haus hatte hab ich nur normales Weizenmehl genommen. Bei der Zubereitung habe ich es so gemacht wie immer, also nicht ganz so "streng" wie es das Rezept vorsieht. Nach dem Gehen habe ich den Teig zwischen zwei Backpapieren ausgerollt und dann ausgestochen (ich wollte Zahlen für Silvester). Der Teig war zwar sehr weich und etwas fummelig (liegt sicher daran, dass ich weniger Mehl hatte), aber mit Ruhe und Zeit ging es gut. Backen, fertig! Und dann hatte ich 6x die Zahl "2016" ;o) plus 5 kleine Brötchen. Nach dem Backen waren sie "knusprig". Ich hab sie dann bis zum abend in eine Tupperdose getan und dann waren sie abends weich (mögen die Kinder gern). Einen Tag später waren sie immer noch sehr saftig und nicht trocken (passiert sonst gern bei Hefeteilchen). Also Danke für das tolle Rezept! Hatte nach einem Brötchenrezept mit Saurer Sahne gesucht und bin dadurch fündig geworden. Beste Grüße

01.01.2016 08:47
Antworten