Braten
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenbrust in Mango - Kokos - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.12.2005 497 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
1 Stange/n Porree
1 Mango(s)
1 Stück(e) Ingwer
330 ml Kokosmilch
1 TL Curry
1 TL Sambal Oelek
Salz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
497
Eiweiß
40,33 g
Fett
31,67 g
Kohlenhydr.
12,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Hähnchenfrustfilets längs halbieren und in eine feuerfeste Form legen. Porree putzen und anschließend in Ringe schneiden. Mango schälen und in Spalten schneiden. Beides über die Filets verteilen.
Ingwer schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Mit Kokosmilch, Curry und Sambal Oelek verrühren. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und über die Sauce geben. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft: 180 Grad) 40 - 50 Minuten backen.
Dazu passt frisches Baguette, ein gemischter Salat und ein Roséwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Daniel6488

Hi Yaponchick ich habe die aus der Dose fürs Kochen, wird aber immer sehr flüssig. Danke für dein Tipp

22.04.2019 13:06
Antworten
Daniel6488

Hallo, habe das Rezept schon des öfteren gekocht. Meine Frage ist ob die Sauce bei euch auch so wässrig/flüssig wird¿ Falls nicht was macht ihr anders? Danke schonmal für Antworten :)

14.04.2019 14:57
Antworten
yaponchik

Hi, vielleicht hast du ja anstatt der Kokosmilch zum kochen jene verwendet die man als Milchersatz beispielsweise fürs Müsli nutzt. Denn die zum Kochen is etwas dicker. LG Andreas

21.04.2019 00:35
Antworten
KrümelmonsterTiffy

... machen? war aber auf jeden Fall lecker. ich lade ein Bild hoch und gebe 4⭐

14.04.2019 13:21
Antworten
KrümelmonsterTiffy

Ich habe das Essen nach Rezept gekocht. wie habt ihr das hinbekommen, daß das Gemüse nicht angekokelt ist? beim nächsten Mal würde ich vielleicht das Gemüse zu unterst

14.04.2019 13:19
Antworten
FrauMausE

Hallo - dies ist wirklich ein sehr leckeres Curry-Gericht. Ich habe einige kleine Änderungen bei der Zubereitung vorgenommen. Die Porrescheiben habe ich in etwas Öl in einer Pfanne vorgedünstet, da ich die Erfahrung gemacht habe, daß roher Porree im Backofen oft nicht durchgart. Mango habe ich, genau wie die Vorkommentatorin, aus der Dose verwendet. Dies aber nur, weil ich keine frische Mango bekommen habe. ich habe mehr Kokosmilch, mehr Currypulver und anstelle des Sambals rote Currypaste verwendet. Den Ingwer habe ich nicht durch die Knoblauchpresse gedrückt. Ich finde das recht schwierig, weil der Ingwer faserig ist und die Fasern sich nicht durchdrücken lassen. Ich reibe den Ingwer auf der Käsereibe. Aber ansonsten gibt es hier nix zu verbessern. Ein leckeres, schnelles Curry - mit Basmatireis ein gedicht! LG FrauMausE

16.10.2010 19:40
Antworten
MasterKeks

Bei diesem Gericht kann man meiner Meinung nach aber ruhigen Gewissens auf das Vordünsten des Porrees verzichten. Wird im Ofen auch so schön weich. :)

15.02.2011 12:27
Antworten
Morgenstern59

Ein sehr leckeres Gericht und ganz flott gemacht. Habe Mango aus der Dose genommen,

06.12.2009 19:00
Antworten
schokoflöckchen

Ein super Rezept!!! hab dazu Curryreis gemacht und hat echt toll geschmeckt, gibts jetzt bestimmt öfter =) LG, Schokoflöckchen

24.03.2007 16:50
Antworten
belladonna666

Absolut traumhaft! Habe statt Lauch Frühlingszwiebeln genommen und als Beilage chinesische Mienudeln und etwas stärker gewürzt, weil wir es gern schön scharf mögen ;))

01.04.2006 19:13
Antworten