Backen
Kuchen
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bananen - Schoko - Kuchen

Einfach, schnell und dabei recht kalorienarm!

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 10.12.2005



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Sahne
200 g Zucker
200 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)

Für die Creme:

1 Pck. Puddingpulver
etwas Zucker, für den Pudding
500 ml Milch
300 g Quark
3 Banane(n), reife
1 Zitrone(n), den Saft davon
Krokant
50 g Nüsse (z.B. Walnüsse)
3 EL Zucker
50 g Kuvertüre, dunkle
Marmelade (Himbeer)
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Als erste den Ofen auf 180°C vorheizen. Schritt 1, der Teig: Die Zutaten für den Teig einfach alle zusammenrühren (die Sahne ersetzt dabei Butter o.ä., was den Kuchen recht kalorienarm macht). Eine runde Springform (ca. 26cm) einfetten und anschließend mit dem recht flüssigen Teig befüllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 40-50 Min backen.

Schritt 2, die Creme: Während der Kuchen auf einem Gitter abkühlt, die Creme herstellen. Dafür den Pudding mit dem Zucker und der Milch nach Packungsanleitung zubereiten. Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, den Quark unterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Beiseite stellen.

Schritt 3, die Bananen: Zitrone auspressen, den Saft in ein Schälchen füllen. Bananen schälen, in 1 cm dicke Stücke schneiden und diese sofort im Zitronensaft wenden (damit sie nicht braun werden).

Schritt 4, der Krokant: Nüsse hacken, mit 3 EL Zucker in einer Pfanne langsam karamellisieren lassen und anschließend abkühlen lassen. In einen Gefrierbeutel füllen und mit einem harten Gegenstand zerbröseln.

Schritt 5: Kuchen der Länge nach durchschneiden, mit Himbeermarmelade bestreichen und wieder zusammensetzen. Die Bananenscheiben oben auf dem Kuchen verteilen, vorsichtig die Creme darüber verstreichen. Mit den karamellisierten Nüssen bestreuen.

Schritt 6: Kuvertüre im Wasserbad erhitzen und mit Hilfe eines Löffels über den Kuchen sprenkeln. Bis zum Servieren kalt stellen.

Der Kuchen ist schneller zubereitet, als man denkt und gerade auch für Ungeübte geeignet, weil man nicht viel falsch machen kann. Wer möchte, kann auch nur den Teig herstellen und Schritte 2. bis 6. weglassen. So erhält man einen normalen aber locker und leckeren Schokokuchen (nach Wunsch noch mit Kuvertüre überziehen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

solariacherry

Ich finde den Kuchen super lecker und meine Kids hat es geschmeckt *5

21.08.2018 10:56
Antworten
dasleben

Das Rezept war schnell und einfach. Ich habe es ein klein wenig verändert und habe Karamell statt der Marmelade verwendet. Super lecker.

14.04.2018 14:10
Antworten
krikri

Der Boden ist wirklich sehr schnell und einfach gemacht! Zum Bestreichen habe ich Sauerkirschmarmarlade verwendet. Nicht zu viel Zitronensaft verwenden, sonst schmecken die Bananen nur noch nach Zitrone. Statt den Krokant selber zu machen bin ich auf die fertige Variante aus dem Backsortiment ausgewichen und habe auf die Kuvertüre zum Dekorieren verzichtet. Alles in allem eine sehr leckere Torte, die sehr gut schmeckt und einfach zu machen ist.

08.11.2017 07:31
Antworten
Mialda

Bei mir ist das Pudding Quark Topping leider nicht fest geworden. Nachdem ich den Ring entfernt habe lief erstmal einiges herunter. Schade. Ich hab mir das schon gedacht nachdem ich den Quark eingerührt habe. Schade. schmecken tut er trotzdem.

03.10.2017 11:59
Antworten
Anni-Küchenwunder

Hallo, meiner Familie, meinen Freuden und mir hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Habe Erdbeermarmelade verwendet und Sahnepuddingspulver. Auf die Kuvertüre habe ich verzichtet. Somit war das Schneiden auch kein Problem. Die Kalorienzahl die ich errechnet habe berug pro Stück 362 kcal.(Bei 12 Stück insgesamt). LG, Anni

07.03.2017 22:43
Antworten
Honeybeee

hallo, also bei mir wars auch zuviel teig, dann hatte ich auch keine marmelade zur hand und der boden war somit sehr trocken ;) aber egal, hat trotzdem gut geschmeckt. ich werd nächstes mal einfach weniger teig nehmen. ohne belag wär mir der kuchen auch zu trocken. lg, bine

18.05.2006 19:58
Antworten
meusle

Hallo Anna, ich habe Deinen Kuchen heute ausprobiert. Er schmeckt sehr lecker, nur ist uns zum Belag der Kuchenboden (mein Kuchen ist doppelt so hoch wie bei Dir auf dem Bild) zu viel. Ich werde den Kuchen beim Nächsten mal teilen, die Marmelade draufstreichen, Bananen darauf und die Vanillepudding-Quarkmasse darüber geben. Die andere Hälfte kann man ja einfrieren und für den nächsten Kuchen verwenden. Ohne Belag kann ich den Kuchen nicht empfehlen, da er hierfür zu trocken ist, aber Obst, Quark und Pudding hat man ja leicht zur Hand. Ich kann mir den Kuchen auch mit anderem Obst als Banane vorstellen. Werde den Kuchen bestimmt wieder machen. Viele liebe Grüße meusle

14.05.2006 18:26
Antworten
meusle

Hallo Anna, ich habe Deinen Kuchen heute ausprobiert. Er schmeckt sehr lecker, nur ist uns zum Belag der Kuchenboden (mein Kuchen ist doppelt so hoch wie bei Dir auf dem Bild) zu viel. Ich werde den Kuchen beim Nächsten mal teilen, die Marmelade draufstreichen, Bananen darauf und die Vanillepudding-Quarkmasse darüber geben. Die andere Hälfte kann man ja einfrieren und für den nächsten Kuchen verwenden. Ohne Belag kann ich den Kuchen nicht empfehlen, da er hierfür zu trocken ist, aber Obst, Quark und Pudding hat man ja leicht zur Hand. Ich kann mir den Kuchen auch mit anderem Obst als Banane vorstellen. Werde den Kuchen bestimmt wieder machen. Viele liebe Grüße meusle

14.05.2006 18:26
Antworten
meusle

Hallo Anna, ich habe Deinen Kuchen heute ausprobiert. Er schmeckt sehr lecker, nur ist uns zum Belag der Kuchenboden (mein Kuchen ist doppelt so hoch wie bei Dir auf dem Bild) zu viel. Ich werde den Kuchen beim Nächsten mal teilen, die Marmelade draufstreichen, Bananen darauf und die Vanillepudding-Quarkmasse darüber geben. Die andere Hälfte kann man ja einfrieren und für den nächsten Kuchen verwenden. Ohne Belag kann ich den Kuchen nicht empfehlen, da er hierfür zu trocken ist, aber Obst, Quark und Pudding hat man ja leicht zur Hand. Ich kann mir den Kuchen auch mit anderem Obst als Banane vorstellen. Werde den Kuchen bestimmt wieder machen. Viele liebe Grüße meusle

14.05.2006 18:26
Antworten
meusle

Hallo Anna05, habe eben Dein Rezept entdeckt. Leider hast Du nicht angegeben, ob es sich um einen Vanillepudding oder um einen Schokopudding handelt? Was verwendest Du hier? Der Boden hört sich interessant an, werde ich gleich mal ausprobieren und wenn er dann noch kalorienarm ist um so besser. Viele liebe Grüße meusle

15.04.2006 22:14
Antworten