Bienenstich mit Mascarponecreme


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.12.2005 4462 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
½ Würfel Hefe
150 ml Milch
50 g Honig
50 g Butter, zerlassen

Für den Belag:

75 g Honig
75 g Butter
4 EL Milch
100 g Mandel(n), (Blättchen)

Für die Füllung:

250 g Mascarpone, fest
2 EL Honig
200 g Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
4462
Eiweiß
86,72 g
Fett
289,43 g
Kohlenhydr.
379,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hefe mit Milch und etwas Zucker anrühren. Eine Prise Salz, Mehl, Butter und Honig dazugeben. Zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

Für den Belag die Butter, den Honig und die Milch verrühren. Ca. 2 Min. kochen lassen. Dann die Mandelblättchen unterziehen. Gut abkühlen lassen.

Den Hefeteig ausrollen und in die Springform legen. Abgedeckt 30 Min. gehen lassen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Mandel-Honig-Masse mit einem, angefeuchteten Teigschaber auf den Hefeteig streichen. In 25 Min. goldbraun backen.

Mascarpone mit dem Honig verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Creme mind. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Den Kuchen auskühlen lassen und mit einem großen Messer waagerecht halbieren.
Die Mascarponecreme auf den unteren Boden streichen.
Den Deckel in Tortenstücke aufteilen und einzeln wieder auf die Creme setzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

conexio

Wow, was für ein Mega-Bienenstich! Ich glaube ich hatte noch nie so viel Spaß beim Backen :D Ich hab gerade ein Stückchen probiert und war etwas schockiert, dass es so stark nach Hefe schmeckt... voll seltsam, dabei habe ich mich doch genau an das Rezept gehalten! Dadurch aber, dass ich noch Kirschen reingemacht habe, verfliegt der Geschmack zum Glück ein Bisschen... Ich muss aber sagen, das die Konsistenz sowohl von der Creme als auch vom Teig genial ist... und es schaut wunderbar aus!!! ...Vielleicht war einfach nur meine Hefe zuuu frisch :DD

31.07.2012 20:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich finde das Rezept schaut echt toll aus und ich möchte es gerne für eine Freundinn zum Geburtstag backen. Sie darf keinen Zucker essen und ich bin echt froh was gefunden zu haben aber sie darf auch kein Weismehl essen und ich wollte fragen ob schon jemand den Bienenstich mit Vollkornmehl gebacken hat und ob jemand weiß worauf ich achten muss oder ob ich das Mehl einfach austauschen kann? lg Emilie

29.10.2011 22:52
Antworten
Caddi67

Hilfe!!!! Ist DER lecker!!!!!!!!!!!!!!!! Danke für diese tolle Rezept!!!

29.09.2011 16:53
Antworten
Mammamea

Hallo, ich hab den Bienenstich auch ausprobiert und bin begeistert. Der Belag ist spitze und die Füllung auch! Ich kann Pudding nicht ausstehen und steh auf Sahne- da die aber von vielen auch nicht gemocht wird ist die Mascarponefüllung ein perfekter Kompromiß! Meine wurde anfangs auch nicht richtig fest- es gibt in meinen Supermärkten aber auch nur eine Sorte und die höchstens von verschiedenen Firmen- ich hab sie dann mit Sahnesteif festbekommen ;-) Lecker

25.04.2011 11:48
Antworten
Italia

Hallo alina, habe gestern Deinen Bienenstich gebacken. Er ist gut gelungen. Allerdings mußte ich nach ca. 12 Minuten mit einer Folie abdecken, sonst wären mir die Mandeln verbrannt. Der Geschmack ist nicht schlecht, aber ich werde das nächste Mal Kastanienhonig nehmen, damit der Geschmack intensiver wird und vor allem in die Füllung noch Puderzucker. Meinem Mann und mir war die Füllung zu neutral. Aber das Rezept ist ansonsten gut. Dankeschön! Und ein spezielles Lob von meinem Mann, der überhaupt keine Kuchen und Torten mag und gestern abend gegen 21.00 Uhr doch glatt ein ganzes Stück vom Bienenstich verputzt hat, das will was heißen! Italia

16.01.2011 11:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hab den Kuchen neulich für einen Geburtstag gebacken. Hat sich gut geschlagen gegen diverse Tiefkühltorten etc. . Also wirklich: sehr, sehr lecker. Hab den Bienenstich mit tasmanischem leatherwood - Honig gebacken. Das wird vielen nichts sagen, ist jedenfalls ein stark aromatischer Honig. Hat gut gepasst würde ich sagen, weil's fast schmeckt als würde man in einen Bienenstock beißen ;-). Wenn man den Honig-Geschmack nicht so dominant mag, würde ich einen Teil vom Honig durch Zucker ersetzen, weil's sonst echt extrem rausschmeckt. LG Snowflake

15.03.2006 16:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! ein super Rezept! Hat allen geschmeckt =) Frage mich nur ob man auch Quark nehmen könnte..wegen dem Fett :P lieben Gruß marmorkuchen

23.02.2006 22:04
Antworten
Joseph!ne

Hallo, das ist ein sehr sehr feines Rezept! Schmeckt wirklich toll, mein Besuch hat den Kuchen ratzfatz vernichtet :0) LG Joseph!ne

16.02.2006 22:08
Antworten
alina1st

Hallo Annika mit fester mascarpone meinte ich nur, dass du besser nicht die nimmst, wo "extra cremig " oder so draufsteht- das ist leider oft so. dann wird die füllung womöglich etwas weich. wenn du keine andere bekommen solltes,t kannst du die Füllung evtl. mit 2 Blatt Gelatine "nachsteifen", falls nötig. lg alina

03.01.2006 22:46
Antworten
jesusfreak

klingt sehr lecker! aber was ist denn feste mascarpone? und wenn ich diese nicht finde, kann ich auch normale nehmen? oder würde die dann zu weich sein?

03.01.2006 22:39
Antworten