Quarkspitzen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Sächsische Küche

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.12.2005 496 kcal



Zutaten

für
30 g Margarine oder Butter
Salz
½ Zitrone(n), (Saft und Schale)
1 Pck. Vanillezucker
80 g Zucker
2 Ei(er)
200 g Quark
200 g Mehl
½ Pck. Backpulver
30 g Rosinen, eingeweichte
Fett, zum Frittieren
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
496
Eiweiß
15,35 g
Fett
18,13 g
Kohlenhydr.
66,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Margarine, Gewürze und Zucker schaumig schlagen, Zitronensaft, Eier und Quark dazugeben, das Mehl mit dem Backpulver sieben und mit den eingeweichten Rosinen zu dem Teig geben. Die Masse mit einem Löffel ausstechen und in heißem Fett schwimmend ausbacken (frittieren).
Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweet-crumb

Super Rezept, alle waren begeistert. Den Puderzucker habe ich weggelassen, es war aber auch so sehr lecker.

30.01.2009 17:55
Antworten
menoja

Hallo Homer222 deine Quarkspitzen habe ich gerade eben meiner Familie serviert, und sie waren restlos begeistert ;-), Danke für das tolle Rezept. Ich habe Rosinen und einige kleine Apfelstücke mit in den Teig gegeben. Lg Melly P.S.: Bild kommt auch ;-)

05.07.2007 13:29
Antworten
bienchen24

Hallo, ich mache die Quarkspitzen ohne Rosinen weil ich einfach keine Rosinen mag. Diese hier sind sowas von lecker. Werden jetzt wieder öfter gemacht. Lieben Gruß bienchen24

09.05.2007 16:25
Antworten
Ursula54

Hallo, ich habe die Quarkspitzen am Rosenmontag gebacken. Sie waren wirklich sehr, sehr lecker. Das nächste Mal nehme ich allerdings etwas mehr Rosinen. Danke für das Rezept. Viele Grüße Ursula

24.02.2007 20:58
Antworten
Helga-FR

Ich hatte so Appetit auf fettgebackenes. Da habe ich Dein Rezept ausprobiert. Allerdings habe ich es ohne Rosinen gemacht, da ich Rosinen nicht so sehr mag. An Mehl habe ich auch etwas mehr gebraucht. Dein Rezept war ruckzuck vorbereitet. Ich habe den Teig in der Friteuse bei 180°C von jeder Seite ca. 4 Minuiten ausgebacken. Die Dinger waren so was von lecker. Göga war auch ganz begeistert. Vielen Dank für das Rezept. Grüssle Helga

23.02.2006 15:32
Antworten