Braten
Dünsten
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rind
Schnell
einfach
12/17
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Piccata Milanese

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.02.2002



Zutaten

für
Salz und Pfeffer
8 kleine Kalbsschnitzel (bzw. Pute, Schwein)
1 TL Oregano, gerebelt
2 EL Mehl
200 g Nudeln (Spaghetti)
3 Ei(er)
50 g Parmesan, frisch gerieben
2 EL Butter
2 EL Öl
1 Pck. Tomate(n), passierte mit Stücken (je 500 ml pro Pck.)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min. Kalorien pro Portion ca. 269 kcal
Salzwasser für die Spaghetti in einem großen Topf zum Kochen bringen. Zwiebel abziehen und fein hacken. Fleisch trocken tupfen, vorsichtig flachdrücken, ganz leicht salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. Nudeln im Wasser ca. 8-10 Min. bissfest kochen. Eier mit dem Parmesan verquirlen, Butter und 1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen.
Schnitzel gründlich in der Eier-Parmesan-Mischung wenden und in zwei Portionen im Fett bei mittlerer Temperatur auf jeder Seite ca. 2-3 Min. goldgelb braten. Noch etwas Fett zugeben, wenn es nötig sein sollte.
Schnitzel aus der Pfanne nehmen, warm stellen (im vorgeheizten Backrohr bei 100 Grad). Übriges Öl in die Pfanne geben, die Zwiebel andünsten, mit den Tomaten aufgießen, erhitzen, salzen, pfeffern und mit Oregano abschmecken.

Die Schnitzel mit der Tomatensauce und den Spaghetti servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

hier gab es Puten-Piccata allerdings mit Bärlauchpesto an der Pasta statt Tomatensauce. Das paßt super zusammen.

06.05.2019 07:55
Antworten
PapaManuel

1 Stern bin gerade dabei es zu kochen halte mich genau ans Rezept und die Eimischung bleibt überall nur nicht am Fleisch wenn mans wie beschrieben bearbeitet. Schade

15.03.2019 12:06
Antworten
DolceVita4456

Bei mir kam in die Tomatensauce auch noch Knoblauch dazu sowie etwas Rotwein. Wir haben selbstgemachte Tagliatelle dazu gegessen. Vor dem Servieren kam noch frisch gemahlener schwarzer Pfeffer oben drüber. Ein tolles Gericht, das uns sehr gut geschmeckt hat. LG DolceVita

03.01.2019 15:55
Antworten
Juulee

Sehr lecker und immer wieder gerne gegessen! Juulee

02.12.2018 18:12
Antworten
kerstin3110

Bestes Piccata- Rezept....hab beim privaten "perfekten Dinner" die Gäste überzeugt. 5 Sterne dafür..

31.01.2017 17:00
Antworten
lipili

Hallo CJ, das ist das klassische piccata Rezept, wichtig ist die Bratmischung aus Butter und gutem Öl, vielleicht auch ein Schuß Olivenöl. Habe das ganze mal mit dünn geschnittenen Hähnchenbrustfilets gemacht, das war eine Offenbarung ! Warmhalten auf Küchentuch im Ofen! Dazu Spaghettini. Basilikumsauce passt auch. Man kann ja abwechseln. In Deinem Rezept vermisse ich eine Spur Knofi Gruß von lipili

15.11.2006 16:57
Antworten
bärchen23

Hallo, ich mache es genauso und es schmeckt wirklich hervorragend.

25.02.2004 11:55
Antworten
miguan

Hört sich sehr gut an.

14.02.2003 17:32
Antworten
ronomu

Ein Gericht, das ich von Zeit zu Zeit einfach machen muß. Am Liebsten mit Schweinefilet. Immer wieder gut!

25.01.2003 07:47
Antworten
pszech

Mmmmmhhhh!! Lecker!!!! DAS Lieblingsgericht meiner Jugend. Habe mit der Zwiebel noch eine zerdrückte Knoblauchzehe mitgedünstet und zusätzlich mit einem klitzekleinen Schluck Rotwein gelöscht. Zum Reinsetzten, damit werden demnächst auch noch Gäste verwöhnt!!

25.08.2002 20:59
Antworten